Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Aktuell: (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=7)
-   -   Studie zum Thema Presserabatt / Maischberger / Plasberg (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=30973)

admin 22.02.2012 16:50

Studie zum Thema Presserabatt / Maischberger / Plasberg
 
Letzten Monat war ich eingeladen um in der ARD-Talkrunde "Menschen bei Maischberger" über Schäppchenjäger und Rabatte für Medienleuten aufzuklären. Das Thema lautete: Die Schnorrer-Republik: "Sind wir alle ein bisschen Wulff?"
Das die Mehrheit der deutschen Journalisten Presserabatte nutzt ist hinlänglich bekannt. Aber es gibt auch erste wissenschaftliche Studien zu diesem Thema. Ergebnis: Eine deutschlandweite Befragung von Tageszeitungsjournalisten zeigt, dass 74 Prozent schon einmal einen Presserabatt genutzt hat.
Mittlerweile outen sich auch prominente Journalisten: der bekannte Moderator Frank Plasberg räumte offen ein, selbst Journalistenrabatt für den Kauf eines Autos in Anspruch zu nehmen. Erstaunlich: selbst die wohldotierte Talkfrau Sandra Maischberger nutz die Bahncard zu Journalistenkonditionen ein. Vielleicht helfe solche "outings", dass mehr über den "blinder Fleck" im Journalismus gesprochen wird.
Wir vertreten jedenfalls von Anfang eine klare Position: es muss offen über das Thema gesprochen werden und es gibt keinen Automatismus zwischen Beeinflussung und der Gewährung von Presserabatten gibt. Das sagen überigens auch die Kollegen: Rund zwei Drittel der Befragten Journalisten meinen in der zitierten Studie, dass ein Journalist, der Rabatte nutzt, weiterhin objektiv berichten kann.Die Sendung "Menschen bei Maischberger" kann in der ARD-Mediathek hier online angeschaut werden: http://bit.ly/wNRW60

Weiterführende Infos:

Eine Zusammenfassung der Studie von Dominik Stawski findet man bei der internationalen Zeitschrift für Journalismus MESSAGE:
http://www.message-online.com/92/stawski.html

Netzpresse: Plasberg, Leyendecker und der Journalistenrabatt

http://www.mediencity.de/Plasberg-Le....4882.0.2.html

Financial Times: Plasberg outet sich als Rabatt-Schnorrer
http://www.ftd.de/it-medien/medien-i...er/255937.html

WELT am Sonntag: 01.05.2005:Grüße aus der Grauzone

Was kostet Glaubwürdigkeit? Viele Firmen bieten Journalisten Rabatte an - angeblich ohne Gegenleistung
http://www.welt.de/print-wams/articl..._Grauzone.html

DIE WELT: 02.07.2003: Rabattjäger mit Presseausweis

Für Medienschaffende gibt es fast alles billiger. Wie ist das mit dem journalistischen Ethos zu vereinbaren?
http://www.welt.de/print-welt/articl...seausweis.html

WalkingDream 17.04.2012 14:13

AW: Studie zum Thema Presserabatt / Maischberger / Plasberg
 
ich denke, dass die meisten Journalisten diese Rabatte gerne und häufig nutzen. Ich habe auch erst letzte Woche den Rabatt der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen in Anspruch genommen. Solange man dies frei und offen kommuniziert finde ich das auch völlig okay.

HamburgTextet 20.04.2012 13:29

AW: Studie zum Thema Presserabatt / Maischberger / Plasberg
 
Diese Rabatte sind zwar manchmal praktisch, aber mir persönlich doch sehr unsympathisch eigentlich...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:25 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler