Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.02.2011, 18:08   #1
Texte-Büro
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 199
Renommee-Modifikator: 8 Texte-Büro wird neutral bewertet
Standard Freier: Ist es wirklich so schlimm bei euch?

Im Job-Forum haben wieder zwei Mitglieder geschrieben, wie schwer es im Journalismus ist. Gerade wegen der Dumping Angebote wie zum Beispiel 3 Cent je Wort. Ich wundere mich immer wieder, wie viele sich hier über die Freiberuflichkeit beschweren. Ich mache das nun seit vier Jahren und war seitdem durchgängig beschäftigt. Habe auch viele gute Auftraggeber, bin sehr breit aufgestellt. Ich hatte nie Grund, mich zu beschweren. Ich habe ein ordentliches Einkommen und der Arbeitsaufwand ist völlig im grünen Bereich. Mehr als 40 Stunden arbeite ich dafür selten, meist weniger.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, bei dem es so gut läuft. Zumal ich ein Quereinsteiger ohne Studium und Volo war. Daher die Frage: Geht es euch allen als Freiberufler wirklich so schlecht? Bin ich der einzige, bei dem es gut läuft? Ich schreibe das nicht, um irgendwie angeben zu wollen. Was hätte ich davon, ihr kennt mich schließlich eh nicht. Es ist wirklich eine ernst gemeinte Frage. Denn es stimmt einen schon verwundert, wenn man selber mit der Freiberuflichkeit total happy ist und alle anderen schreiben, wie schlimm das alles ist und dass sie davon kaum leben können.
Texte-Büro ist offline   Mit Zitat antworten