Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.05.2007, 12:40   #18
julia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 491
Renommee-Modifikator: 17 julia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Firmen, die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden

ja, hatte mich da wie gesagt im Januar initiativ beworben, dann war im März oder April die Anzeige drain, hab nachgehakt, ob ich in dem Auswahlprozess nun automatisch auch mit drin wär (und weil in der Anzeige stand, dass sie nur Papierbew haben wollten, ich aber Online geschickt hatte) und dann meinte der Herr, normalerweise würden sie alle Bew aufheben, bzw, speichern, sei aber in meinem Fall aus Versehen nicht geschehen und ich solle doch nochmal schicken.
Hab dann 2 Tage später ne Empfangsbestätigung bekommen, bis jetzt aber nix mehr gehört, obwohl es im Januar hieß, meine Unterlagen seien "interessant".
Und derzeit läuft auch so ne Kiste: Bekannter eines Geschäftspartners eines Verwandten meinte, ich solle ihm (Personalberater) meine Unterlagen schicken, kamen relativ schnell zurück ("Kein Bedarf"), obwohl es sich zuvor ganz anders angehört hatte, und auf Nachfrage hieß es nun, sei ein Versehen, irgendwie das Datum falsch eingetragen und deshalb zu früh zurückgeschickt. Sollte mich telefonisch melden, er war aber nicht da, seine Assistentin meinte aber, sie würde mich am nächsten Tag zurückrufen. Das war vor drei Tagen.

So. Es gibt da noch weitere Geschichten. Was ich allerdings unmöglich finde: So langsam denke ich sehr wohl, dass es an meinem Lebenslauf hängt, finde es deshalb aber auf gut deutsch zum Kotzen, dass viele mir erzählen, der sei sehr interessant und man könnte sich ne Mitarbeit vorstellen, halt noch nicht momentan, da nix frei, aber wenn's dann konkret wird, hört man nix mehr oder nur solche Sachen wie Aus-Versehen-gelöscht. Warum sagt man dann nciht gleich: "Nein, kein Interesse", sondern verarscht die Leute so und macht ihnen falsche Hoffnungen?
julia ist offline   Mit Zitat antworten