Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.02.2009, 18:05   #3
Fine H.
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 Fine H. wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freie Journalistenschule Berlin, eine gute Alternative

Ich habe ebenfalls ein Diplom der FJS in der Tasche und kann mich beiden Vorrednern nur anschließen. Die freie Journalistenschule hat seit Ihrer Umbenennung einen großen Schritt nach vorn gemacht und steht anderen Journalistenschulen in Bezug auf die theoretische Vermittlung in nichts nach. Dieser neue Anspruch ist Herrn Teichmann zu verdanken, der seit Anfang letzten Jahres die Schule leitet. Die Skripte zu den Modulen wurden überarbeitet und die Hausarbeiten neu konzipiert. Die in jeder Hausarbeit zu erfüllenden Arbeitsaufträge sind ebenfalls anspruchsvoller geworden.
Ebenso sind 4 Praxisarbeiten abzuliefern, die jeweils doppelt in die Endnote eingehen. Die Abschlussarbeit, die vierfach eingeht, ist in einer Zeit von 8 Wochen zu verfassen, nachdem mindestens zwei Themenvorschläge im Prüfungsbrüro eingereicht wurden. Welches der gestellten Themen man letztendlich bearbeiten muss, entscheidet die Schulleitung. So kann nichts vorbereitet werden und man arbeitet unter "Echtdruck".
Ich habe das Studium nicht bereut - es hat mir alle nötigen Kenntnisse vermittelt, die für meine Arbeit nötig sind. Der Kontakt unter den Teilnehmern wird während und auch nach der Beendigung des Studiums gepflegt. Eine wesentliche Voraussetzung für ein funktionierendes Netzwerk.
Am besten, ihr schaut Euch die Schule einfach mal selbst an:
http://www.freie-journalistenschule.de
Fine H. ist offline   Mit Zitat antworten