Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.02.2004, 21:35   #5
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Ich sage Ihnen jetzt mal meine Probleme

Unsere lieben Politiker werden wieder auf die Strasse gehen, sie werden unsere deutschen Bundesbürger wieder etwas versprechen, was sie nicht halten können, denn durch unsere Regierung die wir jetzt haben, ist der Rechtsstaat zum Nutzen der Regierung abgeschafft worden, oder wie soll der Bürger das sonst verstehe? Wenn man eine Knolle nicht bezahlt, kommt man mit Androhung ins Gefängnis, Nötigung war und ist strafbar. Wir aber haben jetzt Gesetze, die so ausgelegt werden, dass nur die Regierung die die Armut und Arbeitslosigkeit geschaffen hat einen Nutzen trägt. Steuern erhöhen sie schon, man geht bei sozial Schwachen einfach in die Kühltruhe, ob da nicht teueres Essen drin ist. Das geht ja auch nicht, was erlaubt sich ein armer Mensch denn. "Die gehen bestimmt schwarz arbeiten, denn sowas können nur wir uns erlauben. Der Bürger bezahlt uns doch."
"Aber liebe Regierung, so dumm kann der Bürger nicht sein. Ihr wollt es ja so haben, und irgendwie muss der Bürger sich durch Schwarzarbeit ein bischen dazuverdienen, wenn ihr nicht für Arbeitsplätze sorgt. Ist der Bürger nur zum wählen da? Um euch eueren hohen Lebensstandard zu bieten?"

Ein Bürger wird die Sterbeversicherung gekürzt. abgeordnete bekommen sie erhöht. Er brauch auch die 10 Euro nicht zu bezahlen, nein nur 20 Euro für das ganze Jahr. Obwohl er Tausende verdient. Ich dachte immer, der Adel sei abgeschafft. Haben wir Dank der Regierung immer noch einen Rechtsstaat oder eine Diktatur? Ich frage Euch, warum er kürzer trete bei seiner Reform?

Liebe Bürger und Politer der Grünen und der CDU. Ihr merkt dass es vorbei ist, dass die Bürger aufstehen, und sich wehren. Die Menschen, die noch in Arbeit stehen, sie müssen ein ganzes Land mit ihren Steuern ernähren und für den Politiker bezahlen.

Sie sehen also, ich habe kein Problem mit mir selber, sondern ich versuche mich für Arme Menschen einzusetzen.

Ich möchte viele Firmen mit meinem Aufruf bitten, gebt den Arbeitslosen eine Chance, damit die Armut und der Hunger aufhört.



und nun weiter: wie Sie mein Problem sehen.

10 Euro Gesetzesabschaffung:

Für Rentner und Sozialschwache, die nicht in der Lage sind 10 Euro zusahlung zu leisten. Ärzte, die dazu gezwungen werden: Erst das Geld und dann die Behandlung.
Das ist Menschenrechtsverletzung gegenüber Ärzten und Bundesbürgern. Ärzte müssen Gefahr und Überfälle befürchten, das verstösst gegen das Gesetz der Sicherheit.
Ein Todesfall hatten wir schon in Niedersachsen. Ein Dialysepatient ging betteln, damit er zur Bewhandlung konnte, er war arm.

Auch für die Sicherheit an den Schulen muss man fürchten. Es sind nicht nur die Medien Schuld, sondern auch die Kürzungen in Schulen und Jugendeinrichtungen. Die Jugendlichen sind sich selbst überlassen, sie sehen die Armut zu Hause und keinen Sinn im eigenen Leben. Damit sie zu etwas Geld kommen, dealen viele und ich denke, dass können wir nicht dulden.

Auch finde ich es unverschämt, wie über ausländische Mitbürger und Mitbürgerinnen gesprochen wird. Das sie es wären, die oft Streit anfangen, wegen Komunikationsschwierigkeiten. Es ist Ausländerfeindlich.

Es ist und bleibt die Arbeitslosigkeit, die zur Verzweifelung führen

Die neue Steuerreform, auch dieses Gesetz ist Betrug. Pendlergeld gekürzt, Steuer gesenkt. Wo bitte schön, ist die Logik. Dadurch entstehen noch mehr Arbeitslose, weil sie das Geld nicht haben, einen weiten Weg zu fahren.

Die SPD, die es mal gab, gibt es leider nicht mehr. Sie sind mit Ihren Reformen eine Gefahr für den Landesfrieden. und ich denke, dass jeder mal darüber nachdenken sollte. Der Bürger hat ein Recht auf Schutz, obwohl immer mehr Polizeibeamte abgezogen werden. Das auf Dörfern 2 Polizeibeamte eine unglaubliche Arbeit leisten müssen.

Der Bürger ist es einfach leid, immer belogen zu werden. Gehen Sie in Altenheime gucken, oder interviewen sie mal ältere Leute, die schon gar nicht mehr wissen, wo sie das Geld hernehmen sollen, um das alles zu bezahlen. Die hart für ihr Geld gearbeitet haben.

Ich glaube, diese Regierung ist für uns Bundesbürger einfach zu teuer und um ein Land zu leiten, gehört mehr als nur guter Willen und eine Theateraufführung. Dazu gehört sehr viel Geist und Kompromissbereitschaft. Und ich glaube es ist an der Zeit, dass der Bürger Mitspracherecht bekommt.

Ihre Frau Göhler, die Sie als Problemfall ansehen, oder sogar als Witzfigur.
  Mit Zitat antworten