Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.02.2012, 09:59   #112
Texterstellung
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 19
Renommee-Modifikator: 0 Texterstellung wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frage: Bezahlung 3 Cent /Wort - sollen solche Angebote im Jobforum veröffentlicht werden?

Zitat:
Zitat von kugelschreiber Beitrag anzeigen
Löschen, das sind keine journalistischen Angebote, sondern gehören in ein Texterforum!

Danke für die Umfrage!!
Und da wären alle Texter froh, wenn sie mal so gut bezahlt werden! Dort sind nämlich Wortpreise von 0,7 bis 1 Cent an der Tagesordnung. Da lohnt sich nicht einmal das Öffnen der Auftragsbeschreibungen. Allerdings sind das auch Texte, wo man mit 500 Anschlägen in der Minute 4 Stück a 250 Wörter in der Stunde kloppt, wenn das Thema passt. Trotzdem, Preise unter 3 Cent sind auch hier unzumutbar. Und journalistisch sind sie indiskutabel. Aber das sollten die Menschen entscheiden, die hier in das Forum reinschauen. Es sind nämlich auch Texter dabei.

Btw, ich arbeite journalistisch, bin freie redaktionelle Mitarbeiterin und prüfe die Beiträge eines Online-Presseportals. Ich habe mich in journalistischen Kriterien weitergebildet und beherrsche auch seit mehreren Jahren SEO-Grundlagen, die heute für eine Online-Pressemitteilung unabdingbar sind. Ich habe mal geschaut, ob sich die Profi-Meldungen von meiner "Schreibe" unterscheiden und festgestellt: Nein. Aber: Ich bin "nur" gelernte Sekretariatsfachkauffrau (IHK) mit Abitur und Ausbildereignung. Ich finde, auch Quereinsteiger können - bei Interesse und entsprechender Information, wie z. B. eine Pressemeldung aufzubauen ist und was dazu gehört, journalistisch tätig sein. Die wenigsten Schriftsteller, Journalisten oder Texter haben studiert. Es ist das Gefühl für das geschriebene Wort, was einen sehr guten von einem mittelmäßigen Texter unterscheidet. Einwandfreie Rechtschreibung, Grammatik, Stilkenntnisse und Ausdrucksweise natürlich vorausgesetzt.
Texterstellung ist offline   Mit Zitat antworten