-->
Journalismus.com Forum
Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:

Anzeige:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Public Relations: > Public Relations

Public Relations Hier können Sie zum Thema Public Relations diskutieren. Ein Treffpunkt für PR-Leute & Journalisten.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2010, 01:47   #1
Michael Ibach
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 7 Michael Ibach wird positiv eingeschätzt
Standard PR-Lüge Steiner-Doppelausstellung Kunstmuseum Wolfsburg

Wer wissen will, wie man es anstellt, eine nahezu kritikfreie, suggestiv-subjektive Werbeveranstaltung einer weltanschaulichen Bewegung als erklärtermaßen objektiv-differenzierte Dauerkunstbetrachtung umzudeklarieren, möge bitte folgenden Link anklicken:

www.steinerimbrett.wordpress.com/2010/08/16/da-täuschen-sie-sich

Hintergründe, Details und Bewertung einer dreisten PR-Lüge...
Michael Ibach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 12:45   #2
Klarinessse
Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von Klarinessse
 
Registriert seit: 26.08.2011
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 0 Klarinessse wird positiv eingeschätzt
Standard AW: PR-Lüge Steiner-Doppelausstellung Kunstmuseum Wolfsburg

Hmm...ja sehr komisch, dass es diesen Bericht nicht mehr gibt!
Klarinessse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 15:32   #3
Michael Ibach
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 7 Michael Ibach wird positiv eingeschätzt
Reden AW: PR-Lüge Steiner-Doppelausstellung Kunstmuseum Wolfsburg

Doch, es gibt ihn noch: Auf die Hauptseite gehen und ein wenig nach unten scrollen - nur funktioniert der Direktlink leider nicht mehr. Aber magische Kräfte sind ja immer mit im Spiel, wenn es sich um Rudolf Steiner und seine Getreuen handelt...
Michael Ibach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 17:03   #4
Klarinessse
Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von Klarinessse
 
Registriert seit: 26.08.2011
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 0 Klarinessse wird positiv eingeschätzt
Standard AW: PR-Lüge Steiner-Doppelausstellung Kunstmuseum Wolfsburg

Ja du sagst es...und wie von Zauberhand tauchte der Artikel wieder auf. Doch man musste nun einen Umweg gehen, die Hauptseite solltes nun sein!
Wer eben einen exzellenten text möchte, der muss sowas in Kauf nehmen und wird ganz und gar nicht enttäuscht!
Klarinessse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 02:08   #5
Michael Ibach
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 7 Michael Ibach wird positiv eingeschätzt
Standard AW: PR-Lüge Steiner-Doppelausstellung Kunstmuseum Wolfsburg

Besten Dank dafür, daß Du den Umweg (geschuldet womöglich dem anthroposophischen Textverkehrsleitsystem) auf Dich genommen hast! Und das Dir eine Enttäuschung erspart geblieben ist, freut mich natürlich nicht minder...!
Michael Ibach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2012, 22:34   #6
bekki
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 17
Renommee-Modifikator: 0 bekki wird positiv eingeschätzt
Standard AW: PR-Lüge Steiner-Doppelausstellung Kunstmuseum Wolfsburg

Also auf mich wirkt das übertrieben, vor allem deshalb, weil die betreffenden Artikel nicht verlinkt oder zumindest auszugsweise zitiert werden. Das würde m.E. schon dazu gehören.
bekki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2012, 15:30   #7
Michael Ibach
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 7 Michael Ibach wird positiv eingeschätzt
Standard AW: PR-Lüge Steiner-Doppelausstellung Kunstmuseum Wolfsburg

Man könnte tatsächlich übertrieben halten, was im betreffenden Artikel im Wesentlichen ausgesagt wird. Und doch entspricht es den Ergebnissen meiner Recherche, die natürlich gegenrecherchiert und mehrfach überprüft wurden. Eine überaus obskure, pseudoswissenschftlich ausgerichtete Organisation wie die Anthroposophische Gesellschaft muss offensichtlich zu Mitteln wie den im Artikel beschriebenen greifen, um ein gehöriges Maß an Aufmerksamkeit und letztlich Zuspruch zu bekommen. Auch vor Mitteln der bewussten Täuschung wird dabei nicht zurückgeschreckt, und eben diese grundsätzliche Bereitschaft hierzu - hergeleitet aus organisationsspezifischen Motiven - macht der Artikel ausführlich, detailliert und dabei pointiert deutlich.

An den meiner Ansicht nach notwendigen Stellen habe ich selbstverständlich verlinkt. An den Stellen, wo ein Link möglicherweise angebracht wäre, habe ich unter Angabe der Quelle hinreichend zitiert. Gerade auf der Verwendung authentischer Zitate habe ich größtmögliche Sorgfalt verwendet. Und nicht zuletzt sind es auch die O-Töne, die manchmal überraschend entlarvende Informationen vorhalten - als ganz so geschickt, verführerisch und überzeugend, wie man auf anthroposophischer Seite vielleicht meinte, ihren "Weltenführer" Steiner herauszustellen, hat sich vor allem auch die Steiner-Jubiläumsausstellung dann doch nicht erwiesen.
Michael Ibach ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:33 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler