-->
Journalismus.com Forum
Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:

Anzeige:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten zum Journalismus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2012, 10:59   #1
Rasende Reporterin 333
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2012
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Rasende Reporterin 333 wird positiv eingeschätzt
Standard Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Hallo,

ich arbeite seit einiger Zeit als freie Mitarbeierin im Print für eine Redaktion. Leider wird mir regelmäßig ganz anders, wenn ich am nächsten morgen die Zeitung aufschlage und meinen Artikel darin sehe.
Ständig sind diese sinnentstellt, Sachen dazu erfunden oder 'einfach' nur komplett umgeschrieben...
Als ich den Auftraggeber der Freien darauf angesprochen habe vor einigen Monaten schonmal, ging das gewaltig nach hinten los. Nun würde ich gerne mal die Meinung von jemand erfahrenen wissen, dem ich den Artikel vielleicht mal im Vertrauen zusenden kann, ob meine Artikel vielleicht wirklich so schlecht sind und das umschreiben wirklich erforderlich war. Öffentlich posten möchte ich den Artikel jedoch nicht um ggf. kein schlechtes Bild auf das Haus zu werfen.
Ich bin schon relativ verzweifelt darüber, daher wäre ich wirklich dankbar auch für Tips wie ich damit umgehen soll.
Danke!
Rasende Reporterin 333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2012, 16:22   #2
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 12 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Das geht einfacher. Biete Artikel einer anderen Zeitung aus einem anderen Verlag an und schau, ob die das auch machen. Dann weißt du es.
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2012, 15:07   #3
Michael Ibach
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 13.08.2008
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 7 Michael Ibach wird positiv eingeschätzt
Daumen hoch AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Worauf Du vielleicht wirklich einmal ein stärkeres Augenmerk legen solltest(einfach, weil das schon in Deinem Post hier auffällt), ist Rechtschreibung und Grammatik. Zumindest in diesen beiden, leider (?) wesentlichen Bereichen journalistischen Textens scheinen ein paar Defizite vorzuherrschen, die Du - immer mit Blick auf die Professionalität und damit letztlich Verkäuflichkeit von Artikeln - unbedingt in den Griff bekommen musst. Hast Du das geschafft, kannst Du Deinem Auftraggeber damit zwar nicht unbedingt gewaltig imponieren, aber ein Stück weit mehr Respekt wird er/man Dir dann schon entgegenbringen...

Beste Grüße!
Michael Ibach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 09:19   #4
LaLuna
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.09.2008
Beiträge: 14
Renommee-Modifikator: 0 LaLuna wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

@ Michael Ibach: Was Du zum Thema Rechtschreibung und Grammatik schreibst, mag zwar zutreffen, aber von einem Beitrag in einem Internetforum auf generelle Defizite in diesen Bereichen zu schließen, geht mir persönlich etwas zu weit.
Wir wissen doch alle, dass es in Internetforen mit diesen Regeln oft nicht so genau genommen wird und ich gehe jetzt einfach mal wohlwollend davon aus, dass die Rasende Reporterin333 bei ihren Artikeln gründlicher und sorgfältiger vorgeht als bei einem Posting hier.

Zudem schreibt sie ja nicht, dass es nur um die Korrektur von Rechtschreibfehlern geht, sondern um teilweise gravierende inhaltliche Änderungen.

@ Rasende Reporterin333: Ich weiß leider aus eigener Erfahrung ganz genau, was Du meinst. Das fängt schon bei Titeln und Bildunterschriften an, die grundsätzlich der Redakteur schreibt (ich gebe aber immer einen Vorschlag mit ab).
Da steht dann schon mal der Name falsch geschrieben, obwohl ich ihn im Text richtig geschrieben habe, oder die Zuordnung der Personen auf dem Bild ("von links:...") stimmt nicht, obwohl ich es richtig vorgegeben habe.
Das sind nur Kleinigkeiten, die aber leider regelmäßig vorkommen. Und oft genug bleibt es eben nicht bei diesen Kleinigkeiten. Viele Fehler entstehen meiner Ansicht nach dadurch, dass die Redakteure gar nicht die Zeit haben, alles ganz genau zu lesen, sie lesen nur quer und dadurch entstehen dann eben auch Flüchtigkeitsfehler.
Das Ärgerliche daran ist, dass letztendlich aber nur mein Name über oder unter dem Artikel steht und deswegen die Leser denken, ich hätte das verbockt.
Da ich im Lokalbereich tätig bin und daher die meisten Leute, über die ich berichte, schon seit vielen Jahren persönlich kenne, kommt es deshalb leider auch häufiger vor, dass ich mich bei diesen Leuten entschuldige bzw. erklären muss, dass der Fehler nicht meine Schuld ist. Total nervig!

Aber wie kann man das nun ändern? Meine Erfahrung lautet: Gar nicht. Bei anderen Redaktionen läuft es auch nicht besser, Fehler passieren überall. Ob sie überall so gravierend sind wie in den von Dir geschilderten Fällen, musst Du ausprobieren. Den Vorschlag von Reporterin finde ich daher sehr gut!
Ansonsten hilft leider nur: sich ein dickes Fell anschaffen. Das musste auch ich erst mühsam lernen (und bin immer noch mittendrin in diesem Lernprozess...).
LaLuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 13:10   #5
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 12 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Zitat:
Zitat von LaLuna Beitrag anzeigen
Aber wie kann man das nun ändern? Meine Erfahrung lautet: Gar nicht. Bei anderen Redaktionen läuft es auch nicht besser, Fehler passieren überall. Ob sie überall so gravierend sind wie in den von Dir geschilderten Fällen, musst Du ausprobieren. Den Vorschlag von Reporterin finde ich daher sehr gut!
Ansonsten hilft leider nur: sich ein dickes Fell anschaffen. Das musste auch ich erst mühsam lernen (und bin immer noch mittendrin in diesem Lernprozess...).
Was heißt denn "gar nicht"? Nach dem Urheberrecht darf der Redakteur eure Beiträge überhaupt nicht ändern, will er es, dann muss er die Fahne an euch zurück schicken und ihr könnt (!) es abnicken. Beschwert euch doch beim Redakteur freundlich und erklärt, dass dieser und dieser Artikel so inhaltlich nicht richtig war. Je nachdem wie er antwortet, könntet ihr dann sagen, dass ihr die veränderten Artikel erst lesen wollt.
Natürlich habt ihr jetzt Angst, keine Aufträge mehr zu kriegen - dann wendet euch an den Chefredakteur. Denn die wollen doch sicher auch keine Zeitung, die inhaltlich falsch ist.

Eine Reporterin, bei der praktisch nie was verändert wird - und das nur vom Hörensagen kennt.
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 11:07   #6
Ina1357
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 0 Ina1357 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Musst mich letztens auch über eine "Verschlimmbesserung" ärgern.
1-2 Satzstellungen verändert, ok !? Ein Kommentar wurde jemand anderen in den Mund gelegt - während ich einfach nur schreibe "xy stimmt xx zu", hieß es dann plötzlich "xy sagte"..., gar nicht ok !!!
Und mein Lead wurde nicht ersetzt, aber es kam ein neuer noch hinzu, dessen Inhalt tatsächlich falsch (inhaltlich nicht korrekt) ist und wie ich finde mit meinem Artikel selbst nicht mehr viel gemeinsam hat - auch nicht ok!!!

Und ich habe leider kein dickes Fell...
Ich mein, wie sieht das mit den Rechten aus, wenn sich mal jemand ehrlich beschwert?
Wenn jemand was abnickt, ist es doch noch lange kein wörtliches Zitat, was man dem einfach in den Mund legen kann, oder?

Also muss man nun Stärke beweisen, hingehen und sich beschweren?
Ina1357 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 11:21   #7
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 12 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Ich würde mir dreimal überlegen, ob ich für so einen Kunden noch mal arbeite – nur, wenn ich es extrem nötig hätte. Denn du bist für den Artikel verantwortlich. In den AGBs der Verlage wird immer wieder darauf hingewiesen, dass sie sich selbst von Ansprüchen Dritter freistellen. Wenn da also was zitiert wird, was nie gesagt wurde, kann der vermeintliche Zitatgeber richtig Ärger machen. Und du darfst vor Gericht dann beweisen, dass du den Artikel so nicht abgegeben hast.

Auch schadet es deinem Ruf, wenn sich in einer Branche herumspricht, dass „Ina1357 Zitate fälscht“. Je nachdem, in welchem Ressort du arbeitest, gibt dir dann irgendwann niemand mehr ein Interview.

Mir ist es mal passiert, dass unter meinem Artikel der Name des Redakteurs stand, und sie unter das Foto, das mir zur Verfügung gestellt wurde, mein Name stand. Angeblich ein Irrtum, weil Redaktionsschluss gewesen sei. Zwischenzeitlich weiß ich, dass sie es bei dieser Publikation immer so machen, da die Redakteure selbst eine bestimmte Menge von Artikeln abliefern müssen. Für die habe ich auch nur ein Mal gearbeitet. Dazu kommt in diesem Fall, dass ich den Artikel dann ja auch nicht bei VG Wort melden kann, was wiederum ein finanzieller Verlust ist.
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 11:26   #8
Ina1357
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 0 Ina1357 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Hmm, dass beunruhigt mich schon sehr.
Was sagst du dazu, dass es keine kleine Zeitung ist...
Wie kann sowas passieren?
Der Lead stört mich besonders, da er weder zur Überschrift noch zum gesamten Text passt und einen völlig falschen Eindruck erweckt. Außerdem regt er nicht zum weiterlesen an.
Mir ist das schon ziemlich peinlich...
Ina1357 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 11:31   #9
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 12 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Ich würde mich mal an den Chefredakteur wenden und sowohl das Original, als auch den gefälschten Artikel rübermailen und nachfragen, wie er dazu steht. Mal sehen was der sagt. Und markier die veränderten Stellen, damit der nicht so lange suchen muss.
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 11:35   #10
Ina1357
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 0 Ina1357 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Keine schlechte Idee...

Übrigens, am liebsten würde ich direkt den Betroffenen ne Mail schreiben, um mich zu entschuldigen. Ich mein, vielleicht bin ich auch nur so pingelig und die Änderungen sind jetzt nicht sooo dramatisch. Vielleicht liest man auch den Lead, ärgert sich und wenn man dann den Rest des Textes liest, ist der Ärger verflogen, weil da ist ja inhaltlich alles richtig, auch wenn ich der Meinung bin, dass die wenigen Verbesserungen eher verschlimmbessert wurden, was dann sicherlich auch nicht so toll für mich ist.
So was liegt vermutlich eh immer im Auge des Betrachters... Trotzdem sollte man als Autor das doch Abnicken können müssen.

Aber du hast Recht, wenn man sich mal an den Chef wendet. Einen Versuch ist es wert.
Ina1357 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 11:38   #11
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 12 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Ach so, ich dachte, du hättest dich schon beim Redakteur erkundigt. Also zuerst beim Redakteur, wenn das keine befriedigende Erklärung gibt, beim Cheffe. Aber wenn du jetzt schon zurück ruderst......

Wie ist es denn nun? Hat dein Artikel durch die Änderungen für den Leser gewonnen, oder nicht?
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 11:43   #12
Ina1357
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 0 Ina1357 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Wieso zurück rudern?
Achso, erst den Redakteur fragen. Hatte das falsch verstanden, habe da auch noch nicht so viel Erfahrung.

Der Artikel hat durch die Verbesserung nicht gewonnen, sondern verloren...
Ina1357 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 11:56   #13
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 12 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Das Lead ist der Knackpunkt. Wenn du Zeitung liest, liest du zuerst das Lead. Und wenn dich das nicht anspricht, liest du gar nicht erst weiter. Aber hör’ doch erst mal, was der Redakteur sagt.
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 11:57   #14
Ina1357
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2011
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 0 Ina1357 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Ja ok, danke für den Tipp, werde ich dann mal in Angriff nehmen.
Ina1357 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2012, 07:49   #15
Reporterin
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.10.2005
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 12 Reporterin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Immer wieder sinnentstellte Artikel...

Ich habe einfach mal einen Artikel für 'ne Zeitung geschrieben - und mir ist das selbe passiert. Der Redakteur meinte auf Nachfrage, jeder Artikel würde redigiert und Redigieren sei eine Kunst.

Ich glaube etwas anderes: Für den Artikel bekomme ich - hoffentlich - 61,60 €. Recherchiert habe ich aber fast 3 Stunden.
Ich glaube die Redakteure wollen selbst Artikel schreiben, haben aber keine Zeit zum Recherchieren. Also lassen sie das Freie machen. Nur: Recherchieren ist eine texterische Arbeit und keine journalistische und die kostet bei mir 60,- € die Stunde. Das heißt, wenn dieser Redakteur einen Artikel beauftragt, kostet ihn das 61,60 €, wenn er mich mit einer Recherche beauftragt hätte, hätte er 180,- € auf den Tisch legen müssen......

Leute, lasst euch nicht besch......ummeln! Schiebt 'ne Rechnung nach, mit dem Zusatz: Diese Rechnung ersetzt Reg Nr. 1234 vom 23.3. und holt euch euer Geld!
Reporterin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schockierenden/Traurigen Artikel? kleinundsmart Fragen und Antworten 1 13.11.2013 21:58
Wir suchen einen fleißigen Blog- und Artikel Schreiber mit SEO Erfahrung mallorcaliving Job-Angebote: 1 10.01.2009 09:54
Artikel mehreren Organen anbieten Unvollständigkeitssatz Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 03.10.2007 23:16
Irak - Yugo - evt auch Kurden ... unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 0 17.10.2003 06:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:09 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler