-->
Journalismus.com Forum
Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:

Anzeige:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten zum Journalismus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2012, 17:26   #1
Sheep123
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.04.2012
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 Sheep123 wird positiv eingeschätzt
Standard Tipps für Praktiken

Hallo zusammen, ich möchte bald mal ein Praktikum im Bereich Journalismus machen. Habt ihr da gute Erfahrungen mit einer Agentur oder mit irgendwas, wo man´s machen kann?
Danke schonmal
Sheep123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2012, 16:53   #2
Miriam86
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2010
Beiträge: 351
Renommee-Modifikator: 8 Miriam86 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Tipps für Praktiken

Ist die Frage ernst gemeint!? Wenn ja, solltest du deine Berufswahl nochmal überdenken...

Überleg dir erstmal, zu welchem Medium (Radio, Fernsehen, Zeitung, Magazin etc.) du möchtest. Dann schau, was bei dir in der Nähe liegt (zumindest, wenn du für das Praktikum nicht umziehen möchtest) und bewirb dich direkt dort. Bei einigen Medien sind die Ansprechpartner für Praktika direkt auf der Website zu finden, bei anderen muss man vorher erst anrufen.

Es heißt im Übrigens Praktika, nicht Praktiken...
Miriam86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2012, 22:01   #3
Freiheit?
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.05.2012
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Freiheit? wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Tipps für Praktiken

Praktikumsbericht
Ich trat frohen Mutes mein Praktikum bei der XYZ Zeitung an. Ich wollte lernen, wie Journalismus funktioniert, wollte erfahren, wie eine Zeitung entsteht, wollte Erfahrungen sammeln. Ich wollte das Handwerkszeug lernen, ich wollte einen Einstieg finden, möglicherweise eine Chance auf eine Ausbildung.
Die Erfahrungen, die ich dort gemacht habe, waren allerdings ausnahmslos enttäuschend. Statt zu lernen, wie man mit einer Kamera umgeht, wurde ich kritisiert, wenn die Bilder unscharf wurden, statt eines freundlichen „Hallo“ blickten die Schützenfestjournalisten gestresst oder misslaunig in ihre Computermonitore, statt mir irgendetwas über das Unternehmen und dessen Philosophie zu erzählen, wurde ich von Anfang an nur mit Meldungsschreiben bombardiert.
Nun ja, das nimmt man noch hin, schließlich kann es ja noch besser werden. Denkt man, wurde es aber nicht. Die Redaktion, die offenbar permanent unterbesetzt war, zeichnete sich vor allem durch eine unglaubliche Ansammlung von Überstunden der Redakteure aus.
Ich wurde von Termin zu Termin geschickt, in weit entfernte Orte in der Provinz, von denen ich noch nie etwas gehört habe. Highlights waren auch die Ausschusssitzungen irgendwelcher Dorfausschüsse, kaum an Langweiligkeit zu übertreffen. Doch schließlich ist jeder gefällte Baum ein Skandal, jede Behindertentoilette eine Sensation für das große Klatschblatt mit diesen vielen kleinen Lokalredaktionen, die allesamt diese weltbewegenden Geschichten zusammenschreiben.

Statt Ratschläge oder Hilfestellungen für ein späteres Volontariat zu kriegen, musste die Zeitung mit möglichst viel Belanglosem gefüllt werden, statt mir irgendwelche Informationen zu möglichen Terminen zu geben, sagte man oft und gern: „Du machst das schon.“ Dieser Satz war sowieso sehr beliebt. Natürlich habe ich es dann irgendwie gemacht, aber nie so, wie es die Herren gerne hätten. Statt mir eine grundlegende Einführung in das verwendete System zu geben, reagierte man genervt, wenn ich zum dritten Mal etwas nachfragte.
Im Prinzip habe ich all das erledigen dürfen, was die gut bezahlten Redakteure nicht geschafft haben oder was unangenehm und lästig war. Ein allgemeiner Trend in unser „Praktikumsgesellschaft“? Das will ich nicht beurteilen.
Was habe ich also gelernt in diesen vier Wochen? Eigentlich nichts von dem, was ich wollte. Ach, nichts stimmt nicht ganz, ich habe immerhin gelernt, was Lokaljournalismus bedeuten kann.


Dies ist allerdings nur ein willkürliches Beispiel aus einer einzelnen Redaktion und hat nicht den Anspruch auf Verallgemeinerung

Geändert von Freiheit? (25.05.2012 um 22:16 Uhr).
Freiheit? ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NDR am 28.2. in Hannover...konkrete TIPPS suzanna Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 11 30.01.2007 15:35
Tipps für Volontariat Annette0705 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 16 30.11.2006 12:02
tipps für arbeit als gastroredakteur gesucht unbekannter User (Gast) Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 10.04.2003 17:35
Suche Buch/Homepage mit Tipps zu Nachrichten unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 1 03.08.2002 15:49
Tipps für Anfänger unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 0 28.04.2001 18:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:10 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler