-->
Journalismus.com Forum
Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:

Anzeige:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Freelancer-Forum > Freelancer Forum

Freelancer Forum In diesem Forum tauschen sich Freie Journalisten und Freelancer aus.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2012, 10:10   #1
Cappo
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 17.04.2012
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Cappo wird positiv eingeschätzt
Standard Freier Journalist - wie richtig starten?

Guten Morgen

Auch ich möchte als Freelancer starten - jedoch habe ich gemerkt, dass das Finanzamt (zumindest mein zuständiges) mir nicht wirklich behilflich ist. Es fängt damit an, dass meine Mail (Wie WÜRDE die Anmeldung beim Finanzamt ablaufen?) zwei Wochen unbeantwortet bleibt.
Dann schicken sie mir plötzlich einen Brief nach Hause: "Wir haben erfahren, dass Sie eine selbstständige Tätigkeit aufgenommen haben..." - NEIN, ich wollte NUR eine Vorabinformation!

In dem beigefügten Antrag wurde es aber noch schlimmer für mich:
-Personensteuererstattung?
-Betriebssteuererstattung?
-Gründungsform?
-Voraussichtliche Einkünfte? (Wie soll man das wissen?)
-Abführung der Lohnsteuer?
-Abführung der Umsatzsteuer?
-Steuersatz/-befreiung?
-Soll/-Istversteuerung der Entgelte?
-Dauerfristverlängerung der Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldung?

Mir ist vollkommen bewusst, dass sich eine freiberufliche Tätigkeit steuerlich auswirkt. Aber DAS ist hart!
Ich arbeite selbst hauptberuflich im ö. D. und muss sagen, dass ich selten schlimmere Beamtenformulierungen gesehen habe wie auf diesem Antrag.
Eine Anlage für Erläuterungen zu den Punkten war auch nicht dabei.
Ich muss ehrlich sagen: das hat mich letzte Woche ziemlich abgeschreckt, mich meiner Leidenschaft - dem Schreiben - zu widmen!

Heute Morgen habe ich dann beschlossen, doch noch einen Anlauf zu starten. Da mir dieses Forum schon früher oft kompetent geholfen hat, versuche ich es nun hier.

Kann mir irgendjemand vereinfach erklären, welche Dinge in diesem Antrag für einen freien Journalist von Bedeutung sind, und welche Steuern ich in was für einer Art und Weise auch immer monatlich/jährlich zahlen muss? Und einen kleinen Tipp, wie ich die voraussichtlichen Einkünfte schätzen kann?

Ich hoffe es von ganzem Herzen und verbleibe bis dahin mit dem großen Wunsch an euch alle, dass ihr einen schönen, stressfreien Tag habt!
Cappo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2012, 21:14   #2
rita
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 rita wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freier Journalist - wie richtig starten?

Guten Abend,

vorab: Ich bin weder Juristin, noch Steuerspezialistin, noch sonst wie vom Fach.

Mir scheint, da hat wer was beim zuständigen Finanzamt missverstanden im Sinne von "Ich würde gerne wissen, wie viel Steuern ich zahlen muss, weil ich schon als Freelancer verdient habe."
Die FinanzamtsmitarbeiterInnen, mit denen ich bisher zu tun hatte waren meist recht hilfsbereit. Allerdings nur am Telefon. Postalisch sind meine Anfragen auch schon öfter an der falschen Stelle gelandet.
Was du unbedingt tun solltest ist, in der angegebenen Frist auf den Fragebogen zu reagieren, im Sinne von: Ich hatte bisher keine Einkünfte als Freelancer und werde in absehbarer Zeit auch keine haben. Ich habe rein theoretisches Interesse, um beurteilen zu können, ob sich eine freiberufliche Tätigkeit für mich rechnet.

Das, was du schreibst, scheint mir nämlich der Erhebungsbogen zur Umsatzsteuervoranmeldung zu sein.
Das würde dich nur betreffen, wenn du umsatzsteuerpflichtige Einkünfte haben wirst.

Steuern zahlt man immer im Voraus. Was du zu viel bezahlt hast bekommst du nach der Zustellung des Steuerbescheides wieder zurück.
Das Finanzamt möchte bei der Erhebung zur Umsatzsteuervoranmeldung einschätzen können, wie viel Umsatzsteuer du in etwa zahlen musst, damit sie von dir Steuern in einer angemessenen Höhe verlangen. Wenn sie keine Informationen von dir bekommen, dann bleibt ihnen nichts übrig als zu schätzen, wie viel du Umsatz machen könntest.

Das kann ganz schön teuer werden, weil sie vom Idealfall ausgehen: höchstmöglicher Umsatz. Und es dauert ziemlich lange, bis du dein Geld wieder zurück bekommst.

Wenn es so weit ist, dass du du den Fragebogen wirklich ausfüllen musst, dann frag lieber einen Steuerberater. Selbst ich, als sehr unerschrockene Formularausfüllerin habe mich an so was noch nicht alleine herangetraut.

Hoffe, das hilft dir ein bisschen weiter.
Einen schönen Abend noch.
rita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2012, 23:31   #3
bekki
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 17
Renommee-Modifikator: 0 bekki wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freier Journalist - wie richtig starten?

Hallo,

gib vorab lieber niedrige Umsätze an und behalte sie im Lauf des Jahres im Überblick (um dir die Steuer ggf. zurückzulegen). Ist-Versteuerung ist vermutlich besser, das bedeutet, dass die Honorare dann erst versteuert werden, wenn sie auf deinem Konto sind.

Bist du sicher, dass du umsatzsteuerpflichtig bist? "Die Umsatzsteuer wird für an sich steuerpflichtige Umsätze (§ 1 UStG) aus Vereinfachungsgründen nicht erhoben, wenn der Gesamtumsatz zuzüglich der darauf entfallenden Umsatzsteuer im vorangegangenen Kalenderjahr 17.500 € nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 € voraussichtlich nicht übersteigen wird".

Eher wärst du Kleinunternehmer, oder?

Du solltest einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung zur Aufnahme einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen Tätigkeit ausfüllen, dann erhältst du erstmal eine Steuernummer. Guck mal hier http://www.unternehmer.de/web-fruehs...ne-unternehmen

Das Finanzamt ist eins meiner Lieblingsämter, denn ich hatte immer Erfolg damit, komische Situationen telefonisch zu klären. Das lohnt sich!
bekki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2012, 23:59   #4
rita
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 rita wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freier Journalist - wie richtig starten?

Zitat:
Zitat von bekki Beitrag anzeigen

Das Finanzamt ist eins meiner Lieblingsämter, ...

Geht mir ähnlich. Ich habe den Eindruck, die freuen sich richtiggehend, wenn mal jemand mit ihnen redet, statt über sie.
rita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2012, 20:09   #5
Haselnuss
Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von Haselnuss
 
Registriert seit: 12.04.2012
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 0 Haselnuss wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freier Journalist - wie richtig starten?

Ja das liebe Finanzamt. Ich hatte einen Brief bezüglich meiner STeuer in der Post. Nach ein paar gezielten Griffen hatte ich sie gefunden. Und nach nem Anruf war die Sache auch erledigt.
Haselnuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2012, 21:12   #6
Karl87
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.04.2012
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Karl87 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freier Journalist - wie richtig starten?

Oh ja das liebe alte Finanzamt. Die brauchen wohl in letzter Zeit öfters jemanden zum Reden (vielleicht fühlen sie sich einsam lol), denn mir haben sie zuletzt auch einen schönen Brief zugeschickt.
Karl87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2012, 07:16   #7
Sheep123
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.04.2012
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 Sheep123 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freier Journalist - wie richtig starten?

Haha das ist ja echt lustig. Melden die sich bei allen gleichzeitig oder was, weil bei mir haben sie sich vor ungefähr einer Woche gemeldet und wollten ein diverse Auskünfte von mir haben.
Sheep123 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freier Journalist und etliche Fragen madseason Fragen und Antworten 0 12.07.2011 22:24
Freier Journalist, Sperre (Arbeitslosengeld), Gründungszuschuss Egon78 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 3 06.02.2009 01:30
Freier Journalist unterstützt Sie gern! Norwegen1982 Job-Gesuche: 0 05.05.2008 13:03
Nebenberuflich als freier Journalist aufs WGT unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 5 18.01.2006 18:18
Nebenberuflich als freier Journalist aufs WGT unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 0 13.05.2001 11:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:10 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler