-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Tagesgeschehen

Tagesgeschehen Diskutieren Sie hier das Tagesgeschehen. Wie verhalten sich Journalisten zu dem, was gerade passiert.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2004, 19:09   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard anzeige gegen bundeskanzler

Was ist das für eine Regierung, die sich über sämtliche Gesetze hinwegsetzt? Politiker, die fahrlässig einen Eid schwören, das Grundgesetz missachten, würde ein Bürger vor einem Gericht einen Eid schwören, würde es strafrechtliche Folgen mit sich ziehen.
Ein Bundeskanzler stellt sich vor ein ganzes Volk, verspricht ihnen nicht nur Arbeit, sondern schwört, dass er das Volk vor Arbeitslosigkeit und Schaden bewahrt. Solange diese Bundesregierung an dieser Macht ist, komme ich mir vor, als wenn ich einen schlechten Film ansehe und mit ihm leben muss. Ich glaubte immer, wir wären ein Rechtsstaat und hätten keinen Diktator, aber mit Erschrecken muss ich feststellen, dass die Armut immer schlimmer wird, dass er Arbeitslose beschuldigt, dass sie nicht multiviert genug sind zu arbeiten. Obwohl er mehr Arbeitslose schafft, als wie die arbeitende Allgemeinheit. Immer mehr Firmen wandern ab und gehen dem Ruin entgegen, wenn sie in Deutschland bleiben würden. Die arbeitende Bevölkerung wird ausgebeutet und muss für Fehler geradestehen, die diese Regierung schafft. Er gefährdet dadurch den Frieden und das Zusammenleben und fördert die Kriminalität, so dass unsere Ärzte in Angst und Schrecken leben, vor Überfällen schon nicht mehr geschützt sind. Er kürzt bei Drogenabhängigen die Hilfe, so dass wir auch, wenn es so weiter geht mit Überfällen rechnen müssen. In vielen Dörfern und Städten gibt es zu wenige Polizisten, die er auch wegspart, so dass wir ohne Schutz sind. Kürzt im Sozialwesen, so dass Ärzte und Schwestern bis zum Kolapps arbeiten müssen. Wieviel soll der Bürger sich noch gefallen lassen, was ist das für eine Regierung, die das Volk so unterdrückt und sich selbst am Volk bereichert. Das Volk soll für alles zahlen und die Politiker sind von allem ausgeschlossen, brauchen sich noch nicht mals an Gesetze zu halten, die das Grundgesetz ihnen vorschreibt. Es wird Zeit, dass wir eine Bürgerpartei wählen um soziale Gerechtigkeit zu schaffen und unser Deutschland wieder zu dem zu verhelfen, was es einmal war: Ein blühendes und gesundes Land. Wir brauchen Politiker, die seriös sind, ihre Wahlversprechen auch einhalten, für Arbeit sorgen, zum Wohle des deutschen Volkes. Politiker, die einen gesunden Geist haben, dem Volk Mitspracherecht einräumen und die Menschenwürde einhalten.
Wenn Gerhard Schröder Charakter besitzt, tritt er zurück und überlässt es Politiker, die mit uns Bürgern Deutschland wieder zu einem gesunden Wachstum verhelfen.
Ich habe den ersten Schritt getan und den Bundeskanzler wegen Meineid angezeigt. Hiermit bitte ich Sie um ihre Meinung dazu und wenn sie sich uns anschliessen wollen, so schreiben Sie bitte an meine E-Mail Adresse.
Diesen Bericht habe ich in ein Politik Forum gesetzt und möchte aber, dass es ganz Deutschland erfährt, denn es beinhaltet nicht alles. Er hat in mehreren Fällen Meineid geschworen und da wir vor dem Grundgesetz alle gleich sind, hat er sich an diese Gesetze auch zu halten, ausser es müssten Sonderregelungen für Politiker geben, dann brauch auch ein deutscher Bundesbürger sich nicht mehr an diese Gesetze zu halten.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2004, 07:01   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: anzeige gegen bundeskanzler

Äh, gehts noch? Ich habe ja selten einen solch überflüssigen und undifferenzierten Kommentar wie diesen hier gelesen. Natürlich kann man sich über diese Regierung ärgern, aber welche politische Führung nach 1945 hätte jetzt besser ausgesehen. Die wirklich fatalen Fehler wurden doch gemacht, als es uns noch gut ging. Im Übrigen: Noch kein Politiker hat sich jemals vor ein Mikrofon gestellt und gesagt "Ich schwöre, dass ich mehr Arbeitsplätze schaffe", von einigen Rechtspopulisten mal abgesehen. Diese Meineid-Klage kann doch wohl nur ein Scherz sein, der nicht einmal besonders originell ist. Aber es ist andererseits doch sehr unterhaltsam, wenn jemand derart "multiviert" seinem Ärger Luft macht.
Also, bloß nicht aufgeben, ich drücke beide Daumen (und Augen zu)
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2004, 14:08   #3
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: anzeige gegen bundeskanzler

Hi Duke,
stimme vollkommen zu. Gehen Sie mal zu 123recht.net, da zieht sie es noch besser ab (bei Diskussionsforen/Erbrecht).
Die Frau lenkt echt gut von eigenen Problemen ab!
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2004, 20:08   #4
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: anzeige gegen bundeskanzler

Dann sagen Sie mir doch bitte einmal, welche Probleme ich denn wohl habe?
Ich wusste gar nicht, wenn man sich für Menschen einsetzt, dass man selber Probleme haben muss.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2004, 20:35   #5
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Ich sage Ihnen jetzt mal meine Probleme

Unsere lieben Politiker werden wieder auf die Strasse gehen, sie werden unsere deutschen Bundesbürger wieder etwas versprechen, was sie nicht halten können, denn durch unsere Regierung die wir jetzt haben, ist der Rechtsstaat zum Nutzen der Regierung abgeschafft worden, oder wie soll der Bürger das sonst verstehe? Wenn man eine Knolle nicht bezahlt, kommt man mit Androhung ins Gefängnis, Nötigung war und ist strafbar. Wir aber haben jetzt Gesetze, die so ausgelegt werden, dass nur die Regierung die die Armut und Arbeitslosigkeit geschaffen hat einen Nutzen trägt. Steuern erhöhen sie schon, man geht bei sozial Schwachen einfach in die Kühltruhe, ob da nicht teueres Essen drin ist. Das geht ja auch nicht, was erlaubt sich ein armer Mensch denn. "Die gehen bestimmt schwarz arbeiten, denn sowas können nur wir uns erlauben. Der Bürger bezahlt uns doch."
"Aber liebe Regierung, so dumm kann der Bürger nicht sein. Ihr wollt es ja so haben, und irgendwie muss der Bürger sich durch Schwarzarbeit ein bischen dazuverdienen, wenn ihr nicht für Arbeitsplätze sorgt. Ist der Bürger nur zum wählen da? Um euch eueren hohen Lebensstandard zu bieten?"

Ein Bürger wird die Sterbeversicherung gekürzt. abgeordnete bekommen sie erhöht. Er brauch auch die 10 Euro nicht zu bezahlen, nein nur 20 Euro für das ganze Jahr. Obwohl er Tausende verdient. Ich dachte immer, der Adel sei abgeschafft. Haben wir Dank der Regierung immer noch einen Rechtsstaat oder eine Diktatur? Ich frage Euch, warum er kürzer trete bei seiner Reform?

Liebe Bürger und Politer der Grünen und der CDU. Ihr merkt dass es vorbei ist, dass die Bürger aufstehen, und sich wehren. Die Menschen, die noch in Arbeit stehen, sie müssen ein ganzes Land mit ihren Steuern ernähren und für den Politiker bezahlen.

Sie sehen also, ich habe kein Problem mit mir selber, sondern ich versuche mich für Arme Menschen einzusetzen.

Ich möchte viele Firmen mit meinem Aufruf bitten, gebt den Arbeitslosen eine Chance, damit die Armut und der Hunger aufhört.



und nun weiter: wie Sie mein Problem sehen.

10 Euro Gesetzesabschaffung:

Für Rentner und Sozialschwache, die nicht in der Lage sind 10 Euro zusahlung zu leisten. Ärzte, die dazu gezwungen werden: Erst das Geld und dann die Behandlung.
Das ist Menschenrechtsverletzung gegenüber Ärzten und Bundesbürgern. Ärzte müssen Gefahr und Überfälle befürchten, das verstösst gegen das Gesetz der Sicherheit.
Ein Todesfall hatten wir schon in Niedersachsen. Ein Dialysepatient ging betteln, damit er zur Bewhandlung konnte, er war arm.

Auch für die Sicherheit an den Schulen muss man fürchten. Es sind nicht nur die Medien Schuld, sondern auch die Kürzungen in Schulen und Jugendeinrichtungen. Die Jugendlichen sind sich selbst überlassen, sie sehen die Armut zu Hause und keinen Sinn im eigenen Leben. Damit sie zu etwas Geld kommen, dealen viele und ich denke, dass können wir nicht dulden.

Auch finde ich es unverschämt, wie über ausländische Mitbürger und Mitbürgerinnen gesprochen wird. Das sie es wären, die oft Streit anfangen, wegen Komunikationsschwierigkeiten. Es ist Ausländerfeindlich.

Es ist und bleibt die Arbeitslosigkeit, die zur Verzweifelung führen

Die neue Steuerreform, auch dieses Gesetz ist Betrug. Pendlergeld gekürzt, Steuer gesenkt. Wo bitte schön, ist die Logik. Dadurch entstehen noch mehr Arbeitslose, weil sie das Geld nicht haben, einen weiten Weg zu fahren.

Die SPD, die es mal gab, gibt es leider nicht mehr. Sie sind mit Ihren Reformen eine Gefahr für den Landesfrieden. und ich denke, dass jeder mal darüber nachdenken sollte. Der Bürger hat ein Recht auf Schutz, obwohl immer mehr Polizeibeamte abgezogen werden. Das auf Dörfern 2 Polizeibeamte eine unglaubliche Arbeit leisten müssen.

Der Bürger ist es einfach leid, immer belogen zu werden. Gehen Sie in Altenheime gucken, oder interviewen sie mal ältere Leute, die schon gar nicht mehr wissen, wo sie das Geld hernehmen sollen, um das alles zu bezahlen. Die hart für ihr Geld gearbeitet haben.

Ich glaube, diese Regierung ist für uns Bundesbürger einfach zu teuer und um ein Land zu leiten, gehört mehr als nur guter Willen und eine Theateraufführung. Dazu gehört sehr viel Geist und Kompromissbereitschaft. Und ich glaube es ist an der Zeit, dass der Bürger Mitspracherecht bekommt.

Ihre Frau Göhler, die Sie als Problemfall ansehen, oder sogar als Witzfigur.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2004, 21:49   #6
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Ich sage Ihnen jetzt mal meine Probleme

Recht hat sie ja unsere Frau Göhler.Respekt!Nur ist es damit nicht getan sein Unmut auf Internetseiten auszudrücken.Natürlich kann man nicht alles was heute in der Politik schief läuft auf eine Partei projezieren aber dies ist ein gutes Beispiel für die Belanglosigkeit einer Politischen Richtung ausgenommen der Extremen. SPD,CDU oder die anderen besonders die Grünen haben uns doch in ihrer Entwicklung gezeigt das in guten Zeiten der kleine Bürger nichts zu melden hat und in schlechten er doch Bluten soll.Die Politischen ansichten verschwinden mit der zunahme der Macht und der Erhalt des eigenen Status ist dann grösser als die Weitsicht und gerechte Verteilung der Last.
Heute geht es doch darum den Reichtum der Reichen zu erhalten um die Armut nicht noch mehr zu weiten wie es auch in der Zeit der Adligen ,der Diktatoren und der Wahnsinnigen Weltbeherrscher auch war .Ob man dies nun mit schönen demokratischen Wörtern schmückt oder dies nur befiehlt ist am Ende doch egal.Was kann den der Wähler den in unserem demokratischen Land dagegen den tun nach vier Jahren eine andere Partei wählen wie lächerlich welche denn?

Nun ich könnte noch viele Seiten schreiben aber dies würde nichts ändern.Ich kann nur auf die alten Zeiten hinweisen, wo das Volk aufgestanden und aufmaschiert ist vor dem Reichstag um seine Unmut zu zeigen.Ob vielleicht dann nicht die Regierung es mit der angst bekommt und anfängt für das Volk zu regieren .Wäre doch ein lobenswertes Ziel Frau Göhler .
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2004, 18:38   #7
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Ich sage Ihnen jetzt mal meine Probleme

Ich weiss nicht wie Sie heissen, ich bin aufgestanden, wurde als witzfigur von Journalisten bezeichnet, dass ist das letzte, was ich jetzt ins Internet schreibe:

Ich habe es geschafft. Er tritt zurück, meine Anzeige liegt beim Bundesverfassungsgericht. Ich glaube mir sagen zu dürfen, dass meine Anzeige viel bewirkt hat, denn ich habe ihn wegen Meineids angezeigt, ihn auch begründet und bewiesen, da kann auch keine Staatsanwaltschaft nicht dran vorbeigehen, dass er davon Nachricht bekommen hat, und dies als Bundeskanzler sich auch dies nicht erlauben kann, wegen Meineids angeklagt zu werden. Ich bleibe trotzdem auf diese Anzeige bestehen, werde auch sofort am Montag unsere Anwälte informieren, dass die Reform, die die SPD durchbringen möchte, die den kleinen Mann das Genick brechen, zu verhindern. Mit allen Konsequenzen. Ich bedanke mich recht herzlich für ihren Brief, und hoffe, dass Sie mir weiter beistehen.
Vielleicht habe ich viel erreicht und die Bürger stehen mit mir auf.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2004, 00:40   #8
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Rücktritt des Herrn Schröder

Oha, nun hat es uns die liebe Frau Göhler aber doch noch gezeigt. Ihre Anzeige hat ganz offensichtlich bewirkt, dass unser Herr Bundeskanzler den Parteivorsitz abgegeben hat. Wenn Frau Göhler jetzt noch am Ball bleibt, dann stürzt sie die gesamte Regierungskoalition. Ich ziehe meinen Hut und verneige mich in tiefer Ehrfurcht vor ihr. Hätte ich gewusst, dass es so einfach sein kann, dann hätte wohl auch Helmut Kohl nicht 16 lange Jahre durchgehalten. Verdammt nocheins, wir hatten es in der Hand...

[%sig%]
  Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2004, 22:05   #9
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Rücktritt des Herrn Schröder

Na ja, ihre Antworten sind doch einfach toll. Ihr Sarkasmus kennt keine Grenzen und zeigt, was sie für ein wundervoller Mensch sind, der sich sogar noch erfreut, wie es seinen armen Mitbürgern geht. Da weiss man doch gleich, was sie für ein toller Mensch sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2004, 08:55   #10
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Rücktritt des Herrn Schröder

Nun, immerhin habe ich bislang nicht den Menschen in Ihnen kritisiert, sondern lediglich Ihre gestörte (politische) Wahrnehmung. Aber lassen wir das doch. Ihre Welt ist eindeutig die bessere...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2004, 14:28   #11
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Rücktritt des Herrn Schröder

Duke, herrlich und einfach auf den Punkt gebracht. Ich hab echt so gelacht, auch über die Bemerkung, wir hätten es in der Hand gehabt ... Kurz und prägnant, dass es einfach nicht besser geht! Schade, dass sie diesmal nicht ihr Problem mit der Erbschaft von vor 60 Jahren gebracht hat. Man kriegt aus der Frau auch nicht raus, welchen "Tausenden von Menschen" sie schon geholfen hat. Könnte sie die Erfinderin von "wir sind das Volk" sein?
Auf Nachfragen wahrscheinlich wie immer keine Reaktion.
Nochmal herzlichen Dank für die Bemerkungen, da kann ich mich jetzt wieder den ganzen Tag dran freuen .....
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2004, 18:41   #12
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: anzeige gegen bundeskanzler

Sie sind sicher nicht die Einzige, der der Kragen geplatzt ist. Es muß mittlerweile bezweifelt werden, ob diese Regierung überhaupt für uns noch zuständig ist.

Als kleinen Tipp zur Erbauung: schauen Sie sich doch mal diese Seite an:
www.reichsregierung.de

Vielleicht stellen die einen "Haftbefehl" gegen Schröder aus...

Ansonsten hilft wohl nur noch, auf allen Gassen das neue Lied des Kanzlerimitators zu singen - das "Lied der Stümper"
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2004, 20:03   #13
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Ich sage Ihnen jetzt mal meine Probleme

Sehr geehrte Frau Göhler,
ich verstehe Ihren Standpunkt und es ist durchaus richtig seine Meinung zu äußern und seinem Ärger Luft zu machen.
Aber glauben Sie, dass es den "Armen" und "Arbeitslosen" besser geht, indem Sie
in voller Wut Deutschland über die "böse Bundesregierung" belehren und den Bundeskanzler anzeigen?
Wenn es Ihnen wirklich um die Menschen geht, dann machen sie sich nicht auf diese Art und Weise lächerlich, sondern handeln sie genau da, wo es den Menschen auf direktem Wege nützt! So schnell wird sich an der Regierung nichts ändern, Reformen & Gesetze brauchen anscheinend Jahre um etwas zu bewirken und
die "alten Knacker" in der Regierung erwecken sowieso nicht den Anschein, in ihrem Leben noch etwas zum Besseren in Deutschland bewegen zu wollen.
Sie haben doch eindeutig den Willen etwas zu tun und vor allem den Menschen hier zu helfen. Wenn die Deutschen so arm dran sind, dann sollen sie nicht in der Ecke sitzen und schimpfen und jammern, sondern aufstehen und kämpfen. Und zwar nicht GEGEN die Regierung sondern MIT ihr! Nur wenn wir uns endlich mal zusammenschließen und zusammenarbeiten, wird es möglich sein etwas Sinnvolles zu schaffen.
Also sitzen Sie nicht da rum, bemitleiden die Armen&Arbeitslosen und werfen mit wüsten Beschimpfungen um sich auf die verfluchte Regierung. Auch SIE können etwas leisten. Und wenn auf die Regierung kein Verlass ist, packen Sie selbst das an, was Ihnen am Herzen liegt. Und am Herzen liegen Ihnen ja wohl die Menschen, die unter der Regierung zu leiden haben und nicht der Sturz der Regierung...

[%sig%]
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2004, 21:35   #14
Uldo_Posch
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2004
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Uldo_Posch wird positiv eingeschätzt
Standard

Wow! -

Das sind ja echte Kracherbeiträge liebe Frau Göhler. Ich bin ja ein bißchen spät dran, aber vielleicht nehmen Sie es mal mit Humor. Da schenke ich Ihnen doch glatt eines meiner Gedichte und wer weiß, vielleicht erweisen sie uns einen Gefallen und hängen es bei der nächsten Anzeige an die Klagebegründung mit dran.

Verkehrte Welt ©
Von Uldo Posch

In Bremen gab es Stadtmusik
Und das vor vielen Jahren schon
So war es also damals schick
Der Hahn saß oben auf dem Thron.

Doch in modernen Hirachien heute,
ist das Bild total verschoben.
So lasst euch doch gesagt sein Leute,
die größten Esel, sitzen oben!


Schöne Grüße an den Kanzler.........
__________________
Vorsicht! Das Wort könnte ein Virus sein.
Uldo_Posch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2014, 10:07   #15
Jackxx12
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.12.2014
Beiträge: 55
Renommee-Modifikator: 3 Jackxx12 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: anzeige gegen bundeskanzler

She found the front door open, and when she drove up the maid and Emma ran cheap fut coins down the steps to help her. They had been frightened when they found her fifa 15 coins room empty. At first they thought she must have fifa coins gone to Miss Watkin, and the cook was sent round. Miss Watkin came back with her and was waiting anxiously in the drawing-room.*
Jackxx12 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Artikel über Gaststätteneröffnung nur mit Anzeige ? mittelpfaelzer Fragen und Antworten 2 18.08.2010 12:50
Anzeige wg. Nötigung durch Polizeiinformanten Jour4 Recherchefragen - Investigativ 0 10.07.2005 18:22
Anzeige nach Vereinsgesetz gegen Zeugen Jehovas bei Schily glöckel Recherchefragen - Investigativ 1 20.04.2005 23:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler