-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Recherchefragen - Investigativ

Recherchefragen - Investigativ In diesem Forum geht es um die journalistische Recherche. Recherchefragen Informationen, Kooperationspartner, alle Themen zur Recherche.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2016, 17:28   #1
siREne
Vielgelesenes
Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2011
Beiträge: 49
Renommee-Modifikator: 7 siREne wird positiv eingeschätzt
Standard Bedrohung eines Presse-Goliaths

Hier geht es um die Grenze des Informantenschutzes.

2012 bekamen Journalisten ein bisschen mehr Schutz
vor den neugierigen Augen unserer Staatsgewalt.

Was soll man davon halten,
wenn ein Rechtsjournalist
ein Presseorgan von nationalem Gewicht darum bittet,
sich über brisante Ergebnisse
aus langjährigen Recherchen im Rechtssystem zu informieren,
und dieses Medium dann Anzeige wegen Bedrohung erstattet,
weil dieser Journalist angekündigt hat,
er würde den Chefredakteur "mental erschießen",
sofern er sich nicht interessiere,
nachdem er diesem gestattet hat,
ihn "verbal zu erschießen",
sofern er (der Informationsanbieter) nicht Tatsachen berichte?

Dieser Ankündigung folgte dieser Smiley,
den man durchaus auch dieser Frage anhängen könnte ...

Da Paragraphenpferde aber nicht nur wiehern,
bitte ich um eine ernste Auseinandersetzung. Danke!
__________________
__________

PS: Ich habe mit der Werbung unter meinem Nick
nicht das Geringste am Hut.
siREne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2016, 17:10   #2
siREne
Vielgelesenes
Mitglied
 
Registriert seit: 01.05.2011
Beiträge: 49
Renommee-Modifikator: 7 siREne wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Bedrohung eines Presse-Goliaths

Inzwischen wurde das Strafverfahren eingestellt, sogar ohne die übliche Anhörung des Betroffenen abzuwarten, was es nun etwas einfacher macht, mit den hier veröffentlichten Vertrauensmissbrauch eines renommierten Mediums umzugehen.

Möglicherweise ist ja Journalisten auch völlig schnurz, wenn Informanten künftig auch damit rechnen müssen, dass ihre Informationen von Redaktionen an Dritte weitergegeben werden, auch wenn den Betroffenen damit gravierende Nachteile entstehen können ...
__________________
__________

PS: Ich habe mit der Werbung unter meinem Nick
nicht das Geringste am Hut.
siREne ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Terminvorschau 2012 hilft Journalisten und Redaktionen / Worüber die Presse 2012 berichten wird admin Aktuell: 1 19.01.2012 17:20
Zwei neue Bücher: Amy Goodman und die Freiheit der Presse / Interviews mit dem Autor AndreasKlamm Fachliteratur - Bücher zum Journalismus 0 14.03.2009 03:39
Bild Dir keine Meinung! - Seminar zu Journalismus & Presse juliane-ritter Freelancer Forum 0 21.05.2007 03:28
Presse darf nicht an den Pranger stellen. Presserat spricht sieben Rügen aus wk_Admin Recherchefragen - Investigativ 0 22.03.2006 22:31
Eigentümer eines Grundstücks/Gebäudes unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 4 29.01.2003 12:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:45 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler