-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2013, 19:21   #1
Tinski
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.01.2013
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 Tinski wird positiv eingeschätzt
Standard Noch ein Bachelor oder Einstieg mit Psychologie

Hallo ihr Lieben,

mich würde einmal eure Meinung zu meiner Situation bzw. meinen Überlegungen interessieren:

Ich studiere derzeit Psychologie und stehe kurz vor dem Bachelorabschluss. Eigentlich hat mich schon zu Abizeiten das Berufsfeld Journalismus interessiert und ich schwankte zwischen einem Psychologie- und Politikstudium. Von letzterem habe ich mich leider auf Grund schlechter Berufsaussichten und weil mir andere davon abgeraten haben abbringen lassen. Naja, das Psychostudium war auch interessant, aber wegen einer längeren Krankheit und persönlichen Krise konnte ich nicht mehr als das nötigste dafür tun und hab deshalb bislang keine Erfahrung im journalistischen Bereich vorzuweisen sondern hab nur die Pflichtpraktika gemacht (in einer Klinik bzw. Beratungsstelle). Nun habe ich wie gesagt in wenigen Wochen meinen Bachelor in der Tasche und stehe nun vor der Frage, ob ich einen Psychologie-Master anschließen soll oder etwas anderes mache. Ich hab während meines Studiums gemerkt, dass die klassischen psychologischen Arbeitsfelder einfach nichts für mich sind und dass meiner alter Traum vom Journalismus mich nicht loslässt. Darum überlege ich, nun noch einen zweiten Bachelor in Politikwissenschaft zu machen und nebenbei durch Praktika und freie Mitarbeit zu versuchen, einen Einstieg in den Journalismus zu finden. Haltet ihr diesen Weg für sinnvoll? Oder sollte ich mir den zweiten Bachelor sparen und mit dem Bachelor-Abschluss Psychologie versuchen, im Journalismus unterzukommen? Problem ist, dass ich weniger bei Fachzeitschriften arbeiten würde als bei Tageszeitungen oder Magazinen, also schon eher in den Bereich Politik/Wirtschaft/Gesellschaft/Kultur/Lokales gehen möchte. Oder doch den Psycho-Master und währenddessen journalistische Praktika? Ich weiß einfach nicht was der erfolgversprechendste Weg ist und ob ich es überhaupt noch wagen soll mit dem Journalismus, da ich jetzt schon 24 bin . Deshalb würde mich eure Meinung sehr interessieren!

Viele Grüße
Tinski
Tinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2013, 10:16   #2
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.788
Renommee-Modifikator: 31 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Noch ein Bachelor oder Einstieg mit Psychologie

Es gibt meines Wissens Journalistik-Masterstudiengänge, die voraussetzen, dass man einen Bachelor-Abschluss in einem anderen Fach hat. Da muss man sich natürlich schon die Uni und das Curriculum anschauen und wo die Absolventen heute so arbeiten, aber vielleicht wäre das eine Möglichkeit für Dich.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2013, 14:19   #3
Shalyn
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 8 Shalyn wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Noch ein Bachelor oder Einstieg mit Psychologie

Ich habe mit 22 erst angefangen,also nicht viel früher Und während meines ersten Praktikums habe ich den B.Sc. gemacht.
Allerdings: Ohne Erfahrung wirst du es mit Journalistik-Masterstudiengängen schwer haben.

Noch einen Bachelor würde ich nicht machen - schon gar nicht in Politikwissenschaften. Allgemeinbildung lernst du dort auch nicht. Wenn es dich interessiert, lies ein Buch

Ich habe mich dann für den Master entschieden. Und obwohl ich die Uni wirklich nicht mochte - bereut habe ich es auch nicht. Ich konnte zwei Jahre lang arbeiten und gutes Geld verdienen. Im Anschluss habe ich drei Monate Praktikum bei einem Special Interest Magazin gemacht und sehr viel übers Schreiben gelernt.
Zum Master würde ich heute jedem raten (obwohl ich mich mit Händen und Füßen gewehrt habe ). Gut ist der Kontakt zu älteren Studenten, Dozenten nehmen dich ernster. Und meist denkt man im Master einfach mehr nach

Psychologie und allgemeiner Journalismus ist überhaupt nichts ungewöhnliches. Schreib deiner Lokalredaktion mal eine Mail. Lebenslauf in den Anhang und Praktikumswunsch (wann, warum) ins Textfenster. Schreib nicht zu viel. Und rechtfertige dich nicht. Ansich bekommt jeder seine Chance.
Shalyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 21:00   #4
Miriam86
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2010
Beiträge: 352
Renommee-Modifikator: 11 Miriam86 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Noch ein Bachelor oder Einstieg mit Psychologie

Primär solltest du dir Freiraum für Praktika schaffen, denn ohne praktische Erfahrungen wird es schwierig. Vllt kannst du danach ja sogar als Freie unterkommen, so könntest du dann deinen Master (beim Fach geh nach Präferenz, dann tust du das Richtige!) dazu nutzen, Erfahrungen zu sammeln. Bachelor reicht zwar fürs Volo, doch ohne Praktika sieht das eher mau aus, denn du musst Arbeitsproben einreichen. Viel Erolg
Miriam86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2013, 20:12   #5
Tinski
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.01.2013
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 Tinski wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Noch ein Bachelor oder Einstieg mit Psychologie

Danke schonmal für eure Antworten .

In die Richtung Journalistik-Master hab ich auch schon überlegt und werde wohl auch versuchen mich da fürs nächste Wintersemester zu bewerben und vorher noch ein Praktikum bei der Lokalzeitung zu bekommen. Allerdings stehen da die Chancen mit wenig praktischer Erfahrung wahrscheinlich ziemlich schlecht..naja, probieren werde ichs.

Wenn das nicht klappt ist eben die Frage, ob Psychologie-Master oder zweiter Bachelor in einem anderen Fach. Dass ich nebenbei Erfahrung durch Praktika und freie Mitarbeit sammeln muss, egal was ich studiere, ist mir völlig klar. Die Frage ist eben nur, mit welchem Fach ich die etwas besseren Chancen hätte. Ich weiß ja, dass das Studienfach für Journalismus eigentlich eine geringe Rolle spielt, aber irgendwie habe ich trotzdem den Eindruck, dass ich mit einem Psychologie-Vollstudium wahrscheinlich nicht so gefragt wäre, wenn ich nicht gerade zu Psychologie Heute oder Emotion will irgendwie habe ich einfach nicht das Gefühl, durch den Psycho-Bachelor wahnsinnig viel gelernt zu haben, was mir jetzt praktisch auch was bringt, und dass das vielleicht bei sozialwissenschaftlichen Studienrichtungen anders wäre (ist aber vielleicht auch nur Wunschdenken, weil ich nach dreieinhalb Jahren Bachelor einfach etwas ernüchtert bin).


Zitat:
Zitat von Shalyn Beitrag anzeigen
Psychologie und allgemeiner Journalismus ist überhaupt nichts ungewöhnliches.
Das macht mir jetzt andererseits ein bisschen Mut.
Tinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 15:02   #6
Punkt
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2011
Beiträge: 25
Renommee-Modifikator: 7 Punkt wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Noch ein Bachelor oder Einstieg mit Psychologie

Es gibt übrigens auch die Möglichkeit eines Journalistik-Bachelor. Die verlangen oft vorher ein mehrmonatiges Praktikum und der Studiengang selbst ist sehr praktisch ausgelegt (na ja, vermutlich je nach Uni anders), somit würdest du einiges an Erfahrung und Arbeitsproben sammeln, auch wenn du nicht dazu kommen solltest, nebenher für eine Zeitung o.ä. zu arbeiten.
Aber das stimmt, Erfahrung ist wichtig.

Unterstütze den Vorschlag von Shalyn: Melde dich einfach mal bei deiner Lokalredaktion. Per Mail oder telefonisch.

Und: Ein Psychologiestudium ist mMn gar nicht schlecht als Einstieg in den Journalismus. Außerdem ist es doch ohnehin schwer zu sagen, welches Fach jetzt den meisten Erfolg verspricht. Das gibt es eben nicht. Ich studieren Journalisitk pur. Einerseits kommt "Oh, super, viel Erfahrung, bla bla", andererseits "Oh, nicht so toll, Fachidioten, bla bla" - und das auch nur, weil kaum jemand weiß, was wem in welchem Studiengang jetzt eigentlich vermittelt wird.

Bei uns in der Lokalredaktion finden sich übringens Redakteure, die Politik studiert haben, aber auch Psychologie, oder sogar auf der DJS waren. Deshalb: Mach dir mal keinen Kopf um dein Fach. Kümmere dich um Erfahrung und gute Arbeitsproben und zwinge dir nicht irgendein Studienfach auf, das du nicht unbedingt machen willst.
Das ist doch das Tolle am Beruf: Du kannst über so viele Wege reinkommen
Punkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 21:51   #7
Bhavani
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.09.2017
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Bhavani wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Noch ein Bachelor oder Einstieg mit Psychologie

Hallo liebe Tinski,

mich würde sehr interessieren, wie es dir jetzt 4 Jahre später ergeht und für welchen Weg du dich entschieden hast. Ich befinde mich so ziemlich in der selben Situation, wie du damals. Kurz vor meinem Bachelor der Psychologie und getrieben von dem Wunsch journalistisch tätig zu sein.

Würde mich sehr über eine Nachricht von dir freuen.

Alles Liebe
Bhavani
Bhavani ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fachtexter /-journalisten Gesundheit/Medizin oder Psychologie gesucht Journi88 Job-Gesuche: 0 21.02.2013 21:15
Psychologie studieren...um Journalist zu werden baiste Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 6 16.12.2008 11:28
Als KW-Student per Nebenjob Einstieg in die Branche finden möglich?---Tipps bitte Becci2408 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 6 29.04.2006 16:08
Einstieg Verlagskaufmann? Hendrik Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 03.11.2005 16:58
Den Einstieg finden - Psychologie sucht Journalismus sanetate Recherchefragen - Investigativ 0 07.06.2004 13:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:34 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler