-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Recherchefragen - Investigativ

Recherchefragen - Investigativ In diesem Forum geht es um die journalistische Recherche. Recherchefragen Informationen, Kooperationspartner, alle Themen zur Recherche.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2018, 18:53   #1
Johnny
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 Johnny wird positiv eingeschätzt
Standard Informationslage Kindermedizin

Liebe Leute,

ich würde gerne zum Thema Kindermedizin schreiben und dazu einige Meinungen von Eltern sammeln. Bitte keine einfache Ja/Nein-Antwort, sondern schon ausformuliert und begründet, wenn möglich.

-Wissen Sie, was zu tun ist, wenn ihr Kind erkrankt?

-Sind Sie zufrieden mit der Gesundheitsversorgung in ihrer Region und kennen sie die gängigen Notrufnummern?

-Sind sie mit Medikamenten für Kindern vertraut und haben Sie Zugang dazu?
Danke, die Beantwortung würde mir sehr helfen!
Johnny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 19:15   #2
petily
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2017
Beiträge: 26
Renommee-Modifikator: 2 petily wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Informationslage Kindermedizin

Hallöchen,

meine aktive Elternschaft ist auf „ruhend“ gestellt, da sich mein Sohn mittlerweile selbst um seine Gesundheit kümmert. Deshalb bin ich unsicher, ob ich aus der aktuellen Situation schreiben soll, aus der damaligen, oder generell eher nicht die Zielgruppe bin.
Damals war ich jung und sehr unsicher, jedoch hat mich meine Mutter unterstützt mit Trost und Erfahrung. Heute wäre ich besser aufgestellt.

Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit Krankenhäusern und Notdiensten, einzig die Praxen könnte man ein bisschen besser verwalten und gestalten. Da geht zu viel Geld verloren, das man in einen effizienteren und menschlicheren Service investieren könnte. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

Mit Medikamenten für Kinder bin ich absolut nicht vertraut und muss gestehen, dass ich im Zweifelsfall online recherchieren würde. Ich weiß aber, dass man Kindern nicht einfach eine halbe Dosierung von Erwachsenen geben darf, da die Wirkstoffe oft anders verarbeitet werden und Schäden hinterlassen können. Da müsste ich mich aber noch mehr informieren, muss ich gestehen.
petily ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 11:38   #3
Vlad Tepes
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 0 Vlad Tepes wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Informationslage Kindermedizin

Hey,

wir haben 2 Kinder. Wir sind eine Patchwork-Familie und haben eine Tochter im Alter von 5 und einen Sohn im Alter von 14. Deshalb würde ich eigentlich schon behaupten, dass wir sehr aktuelles Wissen haben und in den meisten Situationen wüssten, was zu tun ist. Kleinere Problemchen würden zuhause behandelt, bei größeren besucht man den Arzt und bei akuten Problemen wählt man Notruf oder schafft es selbst noch ins Krankenhaus.

Da ich sehr oft reise und die Zustände in anderen Ländern kenne, kann ich das immer nur in Relation sehen. Und da schneidet Deutschland oder generell Europa sehr gut ab. Der Service ist gut, besonders für Kinder und die Medikamente sind erschwinglich. Zwar meckern wir oft, dass sie teuer sind, aber vergessen oft, dass sie in anderen Ländern unleistbar sind.

Ich verstehe die letzte Frage nicht ganz. Ich kenne einige Kindermedikamente, die man häufiger benötigt und habe Zugang dazu. Den hat aber jeder, der beim Arzt war und sich ein Rezept geholt habe. Wäre diese Möglichkeit verschlossen, müsste ich die Reste von den letzten grippalen Infekten aufbrauchen. Und selbst rezeptfreie Medikamente helfen oft sehr effektiv.
Vlad Tepes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 14:29   #4
Johnny
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.04.2017
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 Johnny wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Informationslage Kindermedizin

Danke für die Antworten, aber es geht eher um den derzeitigen Zustand.

Ich wollte wissen, ob Eltern von heute mit den ersten Maßnahmen vertraut sind. Sprich, welche Notrufe zu wählen sind, welche Medikamente bei welcher Krankheit und welchen Symptomen zur Anwendung kommen und ob man sich sicher genug fühlt, darüber zu sprechen. Denn hier habe ich in meinem Umfeld große Probleme geortet und möchte diese überprüfen.

Die letzte Frage war schlecht formuliert, ich entschuldige mich.
Damit war gemeint, ob man beispielsweise Sonntagmorgen rezeptpflichtige Medikamente auftreiben könnte. Entweder aus dem Umfeld oder aus dem eigenen Apothekerschrank. Und die Regionen würden mich auch interessieren.
Johnny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 16:12   #5
Vlad Tepes
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 0 Vlad Tepes wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Informationslage Kindermedizin

Also wir wohnen in Hamburg und haben mit einer denkbar guten Infrastruktur auch bestimmt einige Möglichkeiten mehr als eine Kleinstadt. Ich denke, meine Familie ist bei Krankheiten gut aufgestellt und hat die grundlegenden Informationen, was zu tun ist.

Ich traue auch unserem Älteren einen gewissen Hausverstand zu, sollte ich einen akuten Krankheitsfall oder einer Verletzung erleiden. Bezüglich der Medikamente für Kinder, habe ich noch einige zuhause. Wenn ich etwas dringend bräuchte, hätte ich durch unzählige Bekanntschaften von mir und meinen Kindern bestimmt schnell Zugang zu den gängigen Arzneien.

Und wenn ich wirklich einmal ratlos bin, halte ich mich an Infoseiten wie diese: https://www.hohenzollern-apotheke.de...l-fuer-kinder/

Man kann sie schnell finden und fühlt sich auch gleich deutlich beruhigter, wenn man einen roten Faden hat.
Vlad Tepes ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler