-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Umfrage: Wo gibt es das qualitativ beste Volontariat?
Hinweis: Da dies eine öffentliche Umfrage ist, können andere Benutzer sehen, wofür Sie gestimmt haben.
Antwortmöglichkeiten
Wo gibt es das qualitativ beste Volontariat?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.2005, 19:23   #1
PK
PK
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 PK wird positiv eingeschätzt
Standard DPA Probehospitanz

Liebe Leute,

ich habe kürzlich die frohe Botschaft erhalten, bei der dpa eine zweiwöchige Probehospitanz absolvieren zu können, nachdem ich mich dort um ein Volontariat beworben hatte.

Nun ein paar Fragen, vor allem an jene, die selbst Erfahrung mit der dpa oder anderen Agenturen haben, aber auch an alle, die gerne spekulieren und kommentieren:

1. Wie viele der Probehospitanzabsolventen werden in etwa übernommen? Alle, die kein "Totalausfall" sind? Oder nur jeder dritte/fünfte/zehnte? Wie ist das bei anderen Agenturen?

2. Wie hochwertig schätzt Ihr die Ausbildung bei der dpa ein, im Vergleich mit Tageszeitungen aber auch anderen Agenturen?

3. Findet Ihr es allgemein interessant, ein Volontariat bei einer Agentur zu machen? Ich finde Vorteile (Ausbildung zur News-Machine = schnell und genau) aber auch Nachteile (kein Kommentar, wenig Spielereien und Ideen möglich). Wie seht Ihr das?

Ich würde mich besonders freuen, wenn alte Agenturhasen kommentierten, aber auch alle anderen Stimmen sind willkommen!
Ich stehe hoffentlich bald vor der Entscheidung Zeitung oder Agentur und bin das erste Mal in meiner kurzen "Karriere" wirklich unschlüssig, was als nächstes zu tun ist.

Danke!
PK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2005, 17:16   #2
PK
PK
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 PK wird positiv eingeschätzt
Standard Bitte noch mal lesen...

Ich habe bis jetzt noch keine Antworten erhalten und möchte doch sooooo gerne Eure Meinung hören! Deshalb dieser sinnfreie Eintrag, um den Faden wieder ganz nach oben zu befördern.

Tschuldigung!

PK
PK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2005, 18:21   #3
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.788
Renommee-Modifikator: 31 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard

Hallo PK,

entschuldige, jetzt hat es doch sehr viel länger gedauert, bis Du die versprochene Antwort bekommst.
Alle Fragen werde ich Dir auch nicht beantworten können, aber die wichtigste Frage musst ohnehin Du Dir selbst beantworten: Magst Du denn Nachrichten machen?
Neben den nötigen handwerklichen Fähigkeiten, die man dazu braucht, ist es auch eine Frage der Neigung. (Mein Ding ist es beispielsweise auf Dauer nicht, obwohl ich es natürlich kann - eine Freundin von mir wiederum würde nichts mehr anderes machen wollen.)
Eine Probehospitanz ist daher eine gute Möglichkeit, herauszufinden wie Du dazu stehst.

Ein dpa-Volo ist sicherlich nicht die schlechteste Eintrittskarte in den Job, zumal die Agenturen ja nicht ausschließlich Nachrichten, sondern durchaus auch Features und Nutzwertgeschichten usw. liefern. Vor zwei Jahren habe ich einmal auf einem Seminar Kollegen kennen gelernt, die bei kleineren und mittleren Tageszeitungen volontiert hatten, deren Ausbildung war alles andere als vielseitig. Im Grunde kannten die nur Terminjournalismus, hatten ab und an einen Kommentar geschrieben (gilt ja als Königsdisziplin, wird meiner Meinung nach aber gnadenlos überschätzt), aber das war es im Grunde auch schon. Man kann daher nicht pauschal sagen, dass ein Tageszeitungsvolo per se besser oder vielseitiger ist.

Und falls Du ein dpa-Volo antreten und hinterher tatsächlich das Gefühl haben solltest, Du hättest noch irgendwo Lücken, dann gibt es dafür ja immer noch diverse Seminarangebote zur journalistischen Weiterbildung.

Wie es hinterher mit einer Übernahme bei dpa aussieht, vermag ich nicht zu sagen. dpa hat ja schon vor geraumer Zeit Tische abgeschafft, reuters lässt Nachrichten in Indien schreiben, vwd in Ungarn. AP hat im vergangenen Jahr zum ersten Mal befristet beschäftigten Kollegen keinen dauerhaften Vertrag mehr anbieten können (obwohl sie es wollten), der Paris-Korrespondent wurde ebenfalls abgezogen. ddp hat bekanntlich ebenfalls Probleme, hat aber vor kurzem ein paar Recherche-Redakteure eingestellt, es weiß aber noch keiner so recht, was daraus wird.

Ich wünsche Dir viel Erfolg während der Probehospitanz!
Kannst ja mal berichten, wie es Dir ergangen ist.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2005, 15:50   #4
Andrea
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.05.2004
Beiträge: 14
Renommee-Modifikator: 0 Andrea wird positiv eingeschätzt
Standard

Hallo PK!

Über große Erfahrungswerte verfüge ich leider auch nicht. Aber vielleicht können wir uns demnächst zu diesem Thema weiter austauschen...

Sollte das mit meiner neuen Stelle und der Verkürzung des Volos nicht klappen , werde ich im Mai ein vierwöchiges Praktikum bei unserem dpa-Landesstudio antreten.

Wenn Du magst, freue ich mich über regen Schriftwechsel!

Herzliche Grüße

Andrea
Andrea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2005, 13:38   #5
PK
PK
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 PK wird positiv eingeschätzt
Standard Weiter gute Nachrichten

Hallo Christine und Andrea,

vielen Dank für Eure Antworten. Ist wirklich sehr anständig und unglaublich nett, Christine, dass du dein Wissen mit uns Frischlingen so großzügig teilst.
Jetzt hat mich noch eine weitere Agentur zum Probearbeiten eingeladen und eine rennomierte überregionale Tageszeitung zum Eignungstest bestellt. Es flutscht also weiterhin super bei mir, auch wenn das die Qual der Wahl am Ende noch schlimmer machen könnte.
Wie seht ihr das eigentlich mit Zusagen, von denen man schon vorher weiß, dass man Sie nicht einhalten wird wenn man einen anderen Job bekommt? (Ist ja kein Journalismus-spezifisches Problem).
Beispiel: Ich arbeite Probe bei der dpa und werde übernommen. Mit Pi-pa-po und Arbeitsvertrag über zwei Jahre. Kurze Zeit später ruft die SZ an und will mich auch als Volontär (träumträum). Moralisch OK, dann einfach zu kündigen? Ist ja in der Probezeit kein langer Kündigungszeitraum.
Hmmmm, ich bin mir da unschlüssig. Einerseits finde ich es nicht OK, denn so möchte ich ja vom Arbeitgeber auch nicht behandelt werden (Uuuups, da ist ja ein besserer Volontär aufgetaucht - jetzt schmeißen wir PK mal schnell raus).
Andererseits: Im Journalismus wird mit knallharten Bandagen um jeden Job gefightet. Ich habe umsonst als Praktikant geschuftet, mir den Arsch aufgerissen als Freelancer - und oft gibt es nicht mal ein Dankeschön, Texte werden versaut, keine Rückmeldungen, kein Honorar - you name it. Soll ausgerechnet ich da die Bandagen gegen Samthandschuhe tauschen?

Was denkt Ihr???

Liebe Grüße, PK
PK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2007, 22:39   #6
Veereenaa
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2006
Beiträge: 46
Renommee-Modifikator: 12 Veereenaa wird positiv eingeschätzt
Standard AW: DPA Probehospitanz

hi pk!
du schreibst ja von deiner kurzen karriere.. darf ich fragen, was du schon
alles auf dem deckel hast, dass du zur probehospitanz gebeten wurdest? mich interessiert die dpa auch, hab zwar noch nie was in ner agentur gemacht, aber sie schreiben immerhin, sie würden technische studiengänge befürworten und ich studier auf dipling. hab mir auch schon überlegt, mich da noch für eine hospitanz zu bewerben, aber vllt ist es ja besser, sich gleich für ein volo zu bewerben.. was meinst? viel glück jedenfalls! verena
Veereenaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2007, 22:55   #7
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.788
Renommee-Modifikator: 31 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: DPA Probehospitanz

Veereenaa, schau mal hier in diesen dpa-Thread, da findest Du noch ein paar Infos zum Thema Volo. Ich weiß aktuell von jemandem, der im Hinblick auf ein eventuelles Volo ein einmonatiges Praktikum absolvierte. Es wurde aber nicht bezahlt, dafür waren sie nicht kleinlich, wenn sie auch einmal einen Tag fehlte, um eben Geld zu verdienen.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2007, 00:29   #8
Hendrik
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.11.2005
Beiträge: 64
Renommee-Modifikator: 12 Hendrik wird positiv eingeschätzt
Standard AW: DPA Probehospitanz

Ein "alter Agenturhase" bin ich zwar nicht, auch wenn ichs gerne wäre - alleine schon, weil es toll klingt. Mit der dpa habe ich ein wenig Erfahrung und kann mir vorstellen, dass eine Volo dort absolut top ist. Du lernst ja nicht nur Nachrichten zu schreiben. Auch auf deren Seite steht glaube ich auch, dass Du auch lernst, zb Kommentare und Reportagen mit allem drum und dran zu schreiben. Was bei einer Agentur sicherlich rausfällt, ist das Blattmachen. Du wirst also nicht lernen, eine Seite zu planen und Textfelder aufzuziehen, was ja an sich Handwerk ist. Das ist ein Nachteil, den ich sehe im Vergleich zur SZ (richtig verstanden?!).
Hendrik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2007, 09:19   #9
punky
Bekannter Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2005
Beiträge: 746
Renommee-Modifikator: 20 punky wird positiv eingeschätzt
Standard AW: DPA Probehospitanz

Das oben angesprochene Problem mit dem Volo-Absagen hatte eine Freundin von mir auch. Sie hätte wohl ein Monatsgehalt Strafe zahlen müssen, wenn sie das Volo wieder abgesagt hätte. Keine Ahnung, ob es rechtens ist, sowas in einem Vertrag festzuhalten.
punky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2009, 17:27   #10
Konni Shiva
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.03.2008
Beiträge: 130
Renommee-Modifikator: 11 Konni Shiva wird positiv eingeschätzt
Standard AW: DPA Probehospitanz

hm, eine bekannte von mir hat ein begonnenes volontariat bei der dpa abgebrochen. sie meinte, für agenturjournalismus muss man eben ein eigener schlag journalist sein, sie ist eher der feulliton-mensch.
jetzt ist sie auf der Deutschen Journalistenschule
Konni Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2009, 16:52   #11
julia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 491
Renommee-Modifikator: 17 julia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: DPA Probehospitanz

Zitat:
Zitat von Konni Shiva Beitrag anzeigen
hm, eine bekannte von mir hat ein begonnenes volontariat bei der dpa abgebrochen. sie meinte, für agenturjournalismus muss man eben ein eigener schlag journalist sein, sie ist eher der feulliton-mensch.
jetzt ist sie auf der Deutschen Journalistenschule
öhm, hmmh.
Gut, dass man, wenn man mehr der "Feuilleton-Mensch" ist, nciht so sehr bei ner Agentur glücklich wird, ist klar...aber eigener Schlag Mensch? Die Leute bei den Agenturen müssen halt schneller arbeiten können, wobei heut sicher auch der DRuck bei Zeitungen/Zeitschriften größer ist durch deren Online-Auftritte. Und vllt können sie nicht ewig lang an nem Thema rummachen, aber es ist nicht so, dass es keine länger recherchierten Geschichten bei dpa und Co. gibt (bei vielen Zeitungen übrigens auch nicht mehr). Und, gut, Agenturleute schreiben wohl eher selten Glossen und KOmmentare...
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2009, 17:04   #12
Konni Shiva
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.03.2008
Beiträge: 130
Renommee-Modifikator: 11 Konni Shiva wird positiv eingeschätzt
Standard AW: DPA Probehospitanz

Zitat:
Zitat von julia Beitrag anzeigen
öhm, hmmh.
Gut, dass man, wenn man mehr der "Feuilleton-Mensch" ist, nciht so sehr bei ner Agentur glücklich wird, ist klar...aber eigener Schlag Mensch?
ich sagte "eigener schlag JOURNALIST" und wie du sagst, der ohnehin in jedem journalistischen bereich vorhandene (zeit)druck ist in nachrichtenagenturen nochmal höher. darum sehe ich im agenturjournalisten einen deutlichen unterschied zum zB lokalreporter, feuuilletonisten oder zum sportredakteur. natürlich keinen qualitativen, sondern eben vom arbeitsbild aus =)
Konni Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2009, 17:12   #13
julia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 491
Renommee-Modifikator: 17 julia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: DPA Probehospitanz

öh ja, war ja meine eigene Formulierung...

aber so deutlich würd ich die Unterschiede heutzutage nciht mehr sehen, ein Lokaler muss auch schnell arbeiten können. Und bei Agenturen gibt es übrigens auch Sportredakteure.

Unterschied ist eben in meinen Augen nur beim Feuilleton und bei den Zeitungsjournalisten, die am ganz großen Rad drehen (Leitartikler, leidenschaftliche Kommentatoren, die dafür viel Zeit bekommen...)
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 10:21   #14
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.788
Renommee-Modifikator: 31 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: DPA Probehospitanz

OT: Julia, Dein Postfach ist voll, man kann Dir darum keine PNs mehr schicken.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 11:23   #15
julia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 491
Renommee-Modifikator: 17 julia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: DPA Probehospitanz

oh ja, gerade bemerkt, dass da auch ausgehende PNs gespeichert werden...
ist jetzt wieder Platz
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hospitanz dpa PauleMU Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 3 02.06.2014 13:45
Praktikum: dpa rufa Lennart Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 7 27.10.2008 23:56
DPA unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 4 10.02.2007 15:46
wie komme ich mit dpa ins Geschäft hps Job-Gesuche: 1 26.05.2004 10:50
dpa unbekannter User (Gast) Public Relations 1 23.05.2003 16:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:02 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler