-->
Journalismus.com Forum
Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:

Anzeige:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2005, 19:20   #1
steffens
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 12.06.2005
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 steffens wird positiv eingeschätzt
Standard Einstellungstest BASF-Volo

Hi,

hat irgendjemand eine Ahnung, wie Vorstellungsgespräche & Tests für Volontäre bei der BASF laufen?
Oder auch in anderen Unternehmen im Bereich Presse - und Öffentlichkeitsarbeit?
Werden dort IQ/Persönlichkeits/Allgemeinwissentests gemacht oder heißt es dort "schreib mal eben schnell ne Pressemitteilung zu dem und dem Thema" ?
dankeschön, ciao, steff
steffens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 18:43   #2
lilly
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.2005
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 lilly wird positiv eingeschätzt
Standard

Hi Steff und alle anderen,

hast du dein Vorstellungsgespräch inzwischen hinter dir? Kannst du ein paar Tipps weitergeben bzw. was hältst du überhaupt von dem Laden?
- Und was sagt der Rest: Meint ihr, ein Volo bei BASF wäre akzeptabel, auch wenn man sich die Option Journalismus (statt PR) offen halten will? Die Ausbildung soll ja ganz gut sein.

Danke für eure Rückmeldungen!
Lilly
lilly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2005, 19:21   #3
Andrea
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.05.2004
Beiträge: 14
Renommee-Modifikator: 0 Andrea wird positiv eingeschätzt
Standard Volontariat in Pressestellen

Hallo Lilly!

Zu Tests und BASF speziell kann ich zwar nichts sagen, aber ich habe auch in einer Pressestelle volontiert. Meine Chefin hat vorher lange Jahre als Journalistin gearbeitet und das habe ich in meiner Ausbildung im positivsten Sinne "zu spüren bekommen".

In meinem Ausbildungsplan waren außerdem Praktika bei einer Tageszeitung, einer Nachrichtenagentur und beim Hörfunk enthalten und ich habe den Volo-Kurs für Zeitungsvolontäre machen können (statt den für PRler). Was mich besonders gefreut hat: Ein Praktikum hat mir einen Job als freie Mitarbeiterin eingebracht.

Man kann also schon einen Fuß in die Tür bekommen, auch wenn man im PR-Bereich anfängt. Wenn es sich um eine gute Ausbildung handelt, lernt man auf jeden Fall viel über Journalismus und das Schreiben. Und man lernt natürlich viele Journalisten kennen, von denen einige ihre Weisheit gerne teilen.

Vielleicht konnte ich Dir damit ja ein bisschen weiterhelfen.
Andrea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2005, 20:23   #4
steffens
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 12.06.2005
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 steffens wird positiv eingeschätzt
Standard

Ich hab das Gespräch hinter mir. Bevor ich los lege, erst zur Ausbildung. Die scheint wirklich gut zu sein. Allerdings ist man danach schon sehr fest gelegt und kann nicht so einfach mir nichts Dir nichts zur Zeitung o.ä. Ein interessanter Artikel dazu findet sich in der ZEIT. Die halten scheinbar gar nichts von Volos in der Industrie und raten eher ab. Auch von Volos bei Anzeigenblättern.
Zum Gespräch: ich fand es einfach nur schrecklich. Erst ein Gespräch bei einem Personaler, war ok, danach eins mit mehreren Pressesprechern. Die Methoden, die die beiden BASF-Herrschaften angewendet haben, fand ich unter aller Kanone (Stichwort Stressinterview). Anschließend eine Stunde lang ein Test mit gemischten Aufgaben. Das Interview und die Leute fand ich so furchtbar, das ich am liebsten gleich aufgestanden und gegangen wäre wer durch diese Runde durch kommt, "darf" zum zweiten Gespräch. Schon allein der Gedanke an ein weiteres "Gespräch" lässt mich schier bewusstlos werden. also nix für mich der Laden... sehr konservativ. Aber das ist Geschmackssache.
grüße
steffens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2005, 01:42   #5
MacGyver
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2005
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 MacGyver wird positiv eingeschätzt
Standard

Hi, das klingt ja interessant.
Um was ging es denn in dem Stressinterview? Fachliche Fragen?
mac
MacGyver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2005, 21:22   #6
steffens
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 12.06.2005
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 steffens wird positiv eingeschätzt
Standard

meistens, ja. haben aber auch non-verbale fiesling-kommunikation eingesetzt, augen verdrehen, dumm grinsen, gähnen während ich antworte, aus dem fenster schauen etc. vielleicht sind die aber auch einfach nur saublöd da
steffens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2010, 09:30   #7
Volo09
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.07.2010
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Volo09 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Einstellungstest BASF-Volo

Hi,
ich bin seit gut einem Jahr Volontärin bei der BASF und während meiner Vorbereitung auf die Vorstellungsgespräche selbst auf diesen Eintrag gestoßen. Tatsächlich hat mir dieser Tread mindestens eine schlaflose Nacht beschert. Im Nachhinein, aus meiner Sicht, vollkommen unbegründet. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt der Gespräche das Gefühl, dass irgendjemand darauf ausgewesen wäre, mich zu provozieren oder gar systematisch zu verunsichern. Fand im Gegenteil die Atmosphäre sehr entspannt. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass schon beim zweiten Gespräch die eigene Nervosität um ein gutes Stück zurück geht. Man kommt rein. Und, seien wir ehrlich, bei Vorstellungsgesprächen, die insgesamt nur eine Stunde dauern, ist man meist die erste Viertel Stunde damit beschäftigt seine Aufregung in den Griff zu bekommen.
Volo09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2010, 16:59   #8
GenD
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.08.2010
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 GenD wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Einstellungstest BASF-Volo

Hallo alle,
Ich bin Amerikanerin und habe am 25. August ein Interview mit BASF in Ludwigshafen für ein Volontariat in Kommunikation und Regierungsbeziehungen. Wenn jemand vllt. ein bisschen Zeit hätte, würde ich gerne über das Programme sprechen. Ich wurde z.B. gerne wissen wie das Interview ist, wie der Test ist (so ein IQ Test oder einfach eine Pressemitteilung schreiben), und ob man hauptsächlich auf Deutsch oder Englisch arbeitet. Freue mich auf eine Antwort..danke!
GenD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 08:50   #9
quimiKa
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.06.2011
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 quimiKa wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Einstellungstest BASF-Volo

Hallo,
ich hatte letzte Woche ein Vorstellungsgespräch bei der BASF, und auch mich hatte dieser Eintrag leicht nervös gemacht - wie Volo09 schon sagte, komplett unbegründet. Hab zwar bisher noch keine Rückmeldung bekommen, aber die Atmosphäre war wirklich entspannt, und ich hatte definitiv nicht das Gefühl, dass mich jemand einschüchtern, aus dem Konzept bringen oder verunsichern wollte.
quimiKa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2011, 12:22   #10
Anja1001
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2011
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 Anja1001 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat in Pressestellen

Zitat:
Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
Hallo Lilly!

Zu Tests und BASF speziell kann ich zwar nichts sagen, aber ich habe auch in einer Pressestelle volontiert. Meine Chefin hat vorher lange Jahre als Journalistin gearbeitet und das habe ich in meiner Ausbildung im positivsten Sinne "zu spüren bekommen".

In meinem Ausbildungsplan waren außerdem Praktika bei einer Tageszeitung, einer Nachrichtenagentur und beim Hörfunk enthalten und ich habe den Volo-Kurs für Zeitungsvolontäre machen können (statt den für PRler). Was mich besonders gefreut hat: Ein Praktikum hat mir einen Job als freie Mitarbeiterin eingebracht.

Man kann also schon einen Fuß in die Tür bekommen, auch wenn man im PR-Bereich anfängt. Wenn es sich um eine gute Ausbildung handelt, lernt man auf jeden Fall viel über Journalismus und das Schreiben. Und man lernt natürlich viele Journalisten kennen, von denen einige ihre Weisheit gerne teilen.

Vielleicht konnte ich Dir damit ja ein bisschen weiterhelfen.
Hallo Andrea,

das klingt ja sehr interessant - ein PR-Volontariat mit so vielfältigen journalistischen Komponenten. Darf man fragen, welche Firma/Verlag in ihrer Pressestelle so ein Volontariat anbietet?

Viele Grüße
Anja
Anja1001 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schlechtes Volo oder Master-Studium? Biljana Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 5 12.01.2013 18:30
Unzufrieden im Volo: Verkürzen ist das Ziel trittbrettfrager Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 3 19.10.2011 15:34
Volo oder frei? GibsonLG Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 20 23.06.2011 20:54
Gutes Volo, schlechtes Volo - aber wo? Flower Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 11 09.07.2009 23:03
Ohne Volo direkt als Redakteurin bewerben? singasong82 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 10 27.02.2008 12:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler