-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2008, 21:38   #1
Sonntagsmalerin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 4
Renommee-Modifikator: 0 Sonntagsmalerin wird positiv eingeschätzt
Standard Den Weg zum Journalismus einschlagen - mit 27 schon zu spät? Und wie?

Hallo zusammen,

nachdem ich nun schon einige Berufsjahre und eine kaufmännische Ausbildung hinter mir habe, scheine ich meine Berufung gefunden zu haben - das Schreiben.
Es hat sich erst in den letzten Jahren heraus kristallisiert, dass ich leidenschaftlich gerne schreibe und meine beruflichen Wünsche und Vorstellungen als freiberufliche Journalistin und / oder Online-Redakteurin verwirklichen könnte.

Doch wie schaffe ich das? Kann ich das überhaupt noch anpacken, mit 27 und ohne Studium? Ich habe eine Ausbildung zur Kosmetikerin, eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation und ein paar Jahre Erfahrung im Assistenzbereich sowie im Finanzcontrolling einer international tätigen Firma. Mein jetziger Job erfüllt mich aber nicht.

Gibt es die Möglichkeit, ein Fernstudium (nicht Journalismus, sondern ein Fachstudium) in Angriff zu nehmen, mit dem die Chancen auf eine Tätigkeit im Journalismus steigen?

Da ich meinen jetzigen Job aus finanziellen Gründen nicht einfach aufgeben kann und auch familiäre Verpflichtungen (Kind) habe, gestaltet sich alles etwas schwierig. Andererseits will ich den Traum vom beruflichen Schreiben aber auch nicht ohne Weiteres aufgeben.

Was würdet ihr mir raten?

Danke für eure Antworten!

Lg
Clarissa
Sonntagsmalerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 23:03   #2
Suko81
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 4
Renommee-Modifikator: 0 Suko81 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Den Weg zum Journalismus einschlagen - mit 27 schon zu spät? Und wie?

Hi Clarissa,

ich kann dir zwar nicht direkt helfen, aber unser Lebenslauf gleicht sich sehr. Bin ebenfalls 27, habe auch eine kaufmännische Ausbildung gemacht, finde dort aber auch keine Erfüllung. Hab jetzt ein Semester Maschinenbau studiert, was aber auch nix für mich war. Und nun habe ich endlich den Entschluss gefasst, mich in Richtung Journalismus zu orientieren. War auch schon immer mein Wunsch zu schreiben. Bin nun seit heute Praktikant in einer PR-Agentur auf 400,- Basis. Freut mich zwar sehr, aber nur davon kann man natürlich auch nicht leben. Naja, wollte dir nur sagen, dass du mit deiner "späten" Entscheidung nicht alleine bist.

Gruss,

Suko
Suko81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2008, 00:07   #3
soso
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.08.2008
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 soso wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Den Weg zum Journalismus einschlagen - mit 27 schon zu spät? Und wie?

Liebe Clarissa,

mein vorschlag wäre zu einer zeitung zu marschieren oder denen eine bewerbung zukommen zu lassen zwecks freier mitarbeit. da ist in der regel recht einfach dranzukommen - auch ohne erfahrung. der chefredakteur wird dir dann sicherlich erstmal ein paar wenige wichtige termine geben, um zu checken, ob du schreiben kannst. wenn das dann soweit gut läuft, hast du schonmal eine super basis, um weiter darauf aufzubauen. du sammelst viel erfahrung, du bekommst kontakte, du hast eine freie mitarbeit im lebenslauf stehen und nicht zuletzt: du kannst deiner passion des schreibens frönen. wenn du gut bist, kann es auch passieren, dass du ein volontariat angeboten bekommst. das kommt durchaus vor bei begabten freien mitarbeitern, auch ohne studium. allerdings ist das nicht die regel. viele freie warten vergebens auf ein solches angebot.
also ich denke das ist alles machbar, sowohl mit job als auch mit kind. kannst dann halt nur wochenendtermine wahrnehmen.
davon ein studium mit 27 jahren zu beginnen, würde ich eher abraten. die zeit kannst du besser nutzen, um praktische Erfahrungen zu sammeln.
viel glück und erfolg..
soso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der späte Weg zum Journalismus - noch möglich? ErikTion Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 23.06.2013 15:11
Liste neuer Fachbücher zum Journalismus admin Fachliteratur - Bücher zum Journalismus 0 23.06.2009 20:17
Sinnvoller Weg in den Journalismus? kaiser Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 08.06.2009 17:47
Studiumsberatung auf dem Weg zum Journalismus Kirsten Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 04.11.2005 22:35
Weg in den Journalismus? unbekannter User (Gast) Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 27.04.2004 21:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:55 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler