[Journalisten & Journalismus - Portal für Medienprofis. Presserabatte Diskussionsforen Journalistenschulen Recherche]
[Der Journalisten Treff für Medienprofis - Presse - Diskussionsforen, Presserabatte, Journalistenschulen, Recherchetipps]
Virtual Server hosted by Host Europe
 
Home Presserabatt Jobs Jobturbo Foren Shop Abonnieren  Premium Hilfe 

Wichtige Presse-Termine im Juli 2004

Haben Sie Probleme, jeden Monat neue Themen zu finden? Wir helfen Ihnen mit den wichtigsten Informationen, Gedenktagen und tagesaktuellen Terminen.

Inhalt:

  • Top-Themen top1
    Unsere Top-Recherchethemen für Sie. Die interessantesten Themen dieses Monats.
  • Die wichtigsten Termine des Monats
    Geburtstage von Promis, historische Ereignisse und sonstige Gedenktage.  Vom Messetermin bis zur Landtagswahl: Die wichtigsten Termine dieses Monats stehen hier.

Legende: 
wahlen = Wahlen
gedenktag= Gedenktag
brd = Parlament, Regierung, Parteien (Deutschland)
stern_gelb_300 bis stern_gelb_300stern_gelb_300stern_gelb_300stern_gelb_300stern_gelb_300 =  wichtigerTermin


TOP-THEMEN


top1Top-Thema: 1.7.1944: IWF und Weltbank gegründet
In den Vereinigten Staaten von Amerika beschlossen Vertreter von 44 Staaten die Gründung eines Internationalen Währungsfonds und einer Weltbank für Entwicklungshilfe. Auf der Währungskonferenz in Bretton Woods im US-Bundesstaat New Hapshire einigten sich die Delegierten darauf, dass der Währungsfonds die Wechselkurse stabil zu halten hatte, während die Weltbank den Wiederaufbau des zerstörten Europas und Entwicklungshilfe für die Staaten der Dritten Welt leisten sollte. Huete gehören Weltbank und Währungsfond über 180 Nationen an. Das Stimmrecht der Mitgliedsländer im IWF richtet sich nach den sogenannten Quoten, die dem finanziellen Anteil eines Landes am Fonds entsprechen. Der IWF bindet die Keditvergabe teilweise an einschneidende wirtschafts- und finanzpolitische Maßnahmen eines Landes, wie etwa Währungsabwertung, Öffnung der Märkte gegenüber ausländischen Investoren, Abbau von Haushaltsdefiziten sowie Lohnmäßigung und Privatisierungen.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 2.7.1894: Welterstes Autorennen
In Frankreich fand das erste Autorennen der Welt statt. 21 Wagen mit Benzin-, Dampf-, Elektro-, Hydro- und Pressluftantrieb traten auf der Strecke von Paris nach Rouen an. 15 der 21 zugelassenen Autos erreichten das Ziel in Rouen, das 126 Kilometer von Paris entfernt ist. Sieger wurde nach knapp siebenstündiger Fahrt das 20-PS-Dampfmobil des Grafen Emile de Dion. Das erste "Grand Prix Rennen" der Welt fand ein Jahr später zwischen Paris und Bordeaux statt. Die Gefährte wurden von damals von Motoren angetrieben, deren Stärke zwischen 0,75 und 2 PS schwankte. In Deutschland wurde das erste Rennen 1898 auf der Strecke Berlin-Potsdam-Berlin gestartet.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 3.7.1914: China will Macht in Tibet
Im Abkommen von Simla erkannte Tibet die Oberhoheit Chinas an, das Tibet von nun an völkerrechtlich vertrat. 1918 schlug ein Versuch Chinas fehl, Tibet militärisch zu erobern. Bis zum Einmarsch chinesischer Truppen 1949 blieb Tibet weitgehend ein selbstständiges Staatsgebilde mit eigener Regierung, Religion, Sprache, Gesetzen und Bräuchen. Über die Jahrhunderte hinweg versuchten Chinesen, Mongolen und Briten mit partiellem Erfolg, Tibet in ihre jeweiligen Herrschaftsgebiete einzubeziehen. Der Dalai Lama ist das politische und religiöse Oberhaupt der tibetanischen Nation und des Volkes von Tibet. 1959 floh der 14. Dalai Lama vor der chinesischen Aggression in das Exil. Er erhielt 1989 den Friednesnobelpreis.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 4.7.1954: Deutschland Fußballweltmeister
Am 4. Juli 1954 wurde die Fußball-Nationalmannschaft der Bundesrepublik mit einem 3:2 Sieg gegen Ungarn in Bern Fußball-Weltmeister.
Nur neun Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg war dies für viele mehr als nur ein sportlicher Erfolg.
Mehr zu diesem Thema bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 5.7.1919: Allgemeiner Deutscher Gewerkschaftsbund
In Berlin gründeten 52 freie Gewerkschaften einen Dachverband, den Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbund (ADGB), der die Interessen der Arbeiter einheitlich gegenüber den Arbeitgebern vertreten sollte. Für dieses Ziel wurde die gewerkschaftliche Bildungsarbeit erweitert und eigene Verlage und Druckereien gegründet. Besonders im finanzkräftigen Bank-, Bau-, Wohnungs- und Versicherungswesen entstanden gewerkschaftseigene Unternehmen des ADGB. Politisch engagierte sich der Verband in der sozialen Mitte und wurde trotz neutralem Verhalten gegenüber Hitler 1933 von der SA aufgelöst.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 8.7.1989: Peronist Menem vereidigt
In Argentinien wurde Carlos Saul Menem von der Peronistischen Partei als Präsident vereidigt.
Bis Mitte der 1990er Jahre konnte er einen Wirtschaftsaufschwung für sein Land herbeiführen. Der spanische Conquistadore Pedro de Mendoza hatte das Gebiet des späteren Argentinien von 1535 bis 1537 kolonisiert. 1816 verkündete der Nationalkongress in San Miguel die Unabhängigkeit Argentiniens. 1946 gewann der General Juan Domingo Perón die Wahlen zum Amt des Staatspräsidenten. 1955 putschte das Militär erst erfolglos, beim zweiten Anlauf dann erfolgreich gegen Perón. 1976 endete auch die Herrschaft der Staatspräsidentin Isabel Perón mit einem Militärputsch. 1989 gewannen die Peronisten die Macht nach 13 Jahren wieder zurück. 1999 mussten sie die Macht wieder abgeben.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 10.7.1509: Johannes (Jean) Calvin (†27.5.1564)
Französisch-schweizerischer Theologe und Reformator.
Johannes Calvin zählte neben Martin Luther und Huldrych Zwingli zu den bedeutendsten protestantischen Reformatoren der christlichen Kirche im 16. Jahrhundert. Sein Werk "Institutio Christianae religionis" (1536) bildete die Grundlage für die reformierte protestantische Interpretation des Christentums. Ausgangspunkt der Lehren Calvins war die Prädestinationslehre, nach der das Leben des Menschen von Gott vorherbestimmt sei. Die von ihm entwickelte Glaubenslehre verbreitete sich sehr schnell von der Schweiz - wo Calvin seit 1535 lebte - über ganz Europa bis nach Nordamerika aus, wohin die Calvinisten vor der Verfolgung in Europa flohen.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 12.7.1904: Pablo Neruda (†23.9.1973)
Eigentlich Neftalí Ricardo Reyes Basualto, chilenischer Lyriker und Diplomat.
Neben seinen schriftstellerischen Aktivitäten war Neruda im diplomatischen Dienst seines Landes unter anderem in Argentinien, Mexiko und in Europa tätig. In seinen surrealistischen und sehr persönlichen Werken verwendet er Elemente der Alltagssprache sowie kraftvolle Metaphern. Nerudas Gedichte handeln häufig von der Ausbeutung der indianischen Ureinwohner und der Schönheit der chilenischen Landschaft. Der 1971 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnete Schriftsteller engagierte sich auch politisch und übernahm das Amt des Vorsitzenden der Kommunistischen Partei seines Landes.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 14.7.1789: Sturm auf die Bastille
Am 14. Juli 1789 stürmten 900 Handwerker, Kaufleute und andere Bürger der Stadt Paris das Staatsgefängnis - die "Bastille". Die Eroberung dieses negativen Symbols der Monarchie wurde zum Auftakt der Französischen Revolution.
Mehr zu diesem Thema bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 18.7.64: Rom in Flammen
Durch einen heftigen Brand wurde Rom fast ganz verwüstet.
Obwohl Kaiser Nero, nach neuesten historischen Erkenntnissen, wahrscheinlich zur Brandzeit nicht in Rom war, wurde er vom Volk als möglicher Brandstifter betrachtet, so dass er sich damit die Möglichkeit schaffen konnte, die Stadt nach seinen Plänen wiederaufzubauen. Nero beschuldigte stattdessen die Christen, die auf Grund ihrer religiösen Bräuche bei den Massen unbeliebt waren. Damit leitete er die ersten Grundzüge der Christenverfolgung ein. Zudem begann der römische Kaiser kurz nach dem Brand mit dem Wiederaufbau der Stadt und ließ dabei unter anderem die riesige Palastanlage "Domus Aurea" erstellen.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 19.7.1819: Gottfried Keller (†16.7.1890)
Schweizer Schriftsteller. Neben Fontane und Storm war Keller der führende Vertreter des deutschsprachigen Realismus.
Nachdem er von der Schule verwiesen wurde, widmete sich der junge Keller der Landschaftsmalerei, unter anderem in München. Als dies ohne großen Erfolg blieb, kehrte er in seine Heimatstadt Zürich zurück und veröffentlichte seine ersten Gedichte. 1848 nahm er mit Hilfe eines Stipendiums ein Studium in Heidelberg auf, wo er stark von dem Philosophen Ludwig Feuerbach beeinflusst wurde. Kellers wichtigstes Werk ist der autobiografische Bildungsroman "Der grüne Heinrich" (1854-1855). In ihm schildert er in der Tradition von Goethes "Wilhelm Meister" die Geschichte eines jungen Mannes, der den Wunsch hat, als Künstler anerkannt zu werden.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 20.7.1944: Hitler-Attentat
Am 20. Juli 1944 misslang in der "Wolfsschanze" ein Anschlag auf Adolf Hitler. Die durch Oberst Graf von Stauffenberg hineingeschmuggelte Bombe tötete zwar vier Personen, Hitler blieb jedoch leicht verletzt. Von Stauffenberg und seiner Mitverschwörer wurden hingerichtet.
Mehr zu diesem Thema bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 20.7.1969: Merckx Sieger der Tour de France
Der Belgier Eddy Merckx gewann am 20. Juli 1969 seine erste Tour de France. In den darauf folgenden Jahren bis 1974 gelangen ihm vier weitere Siege beim bekanntesten und schwersten Radrennen der Welt. Merckx, der als einer der erfolgreichsten Straßen-Fahrer gilt, hatte sich bereits zuvor den Titel des Amateur- und des Profiweltmeisters gesichert und auch schon den Giro d´ Italia gewonnen. Außer dem Belgier waren bis heute nur die Franzosen Jacques Anquetil und Bernard Hinault sowie der Spanier Miguel Indurain fünf Mal bei der Tour de France erfolgreich. Indurain schaffte bislang als einzige Fahrer fünf Siege in Folge.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 20.7.1819: Unabhängigkeit Kolumbiens
Nach langjährigem Freiheitskampf wurden die spanischen Regierungsbeamten bei einer Revolte , angeführt von Simon Bolivar, aus Bogota, dem damaligen Neu-Granada vertrieben. Der 20. Juli 1819 wird seitdem als kolumbianischer Unabhängigkeitstag begangen. Allerdings erlebte Kolumbien im Laufe seiner Geschichte noch mehrere Bürgerkriege. 1814 bis 1816 gelang den spanischen Truppen die Rückeroberung des Gebiets von Neu-Granada. Im Jahr 1819 glückte Bolivar dann der entscheidende Sieg gegen die Kolonialmacht bei Boyaca. Der Grundstein für die Republik Kolumbien, der auch die heutigen Staaten Panama, Venezuela und Ecuador angehörten, wurde schließlich auf dem Kongress von Angostura gelegt.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 21.7.1969: Erster Mensch auf dem Mond 
Am 21. Juli 1969, um 3.56 Uhr MEZ, betrat der US-amerikanische Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch den Mond, nachdem er einen Tag zuvor an Bord der "Apollo 11" von der Erde gestartet ware.
Das Ereignis wurde von über 500 Millionen Fernsehzuschauern in aller Welt mitverfolgt.
Mehr zu diesem Thema bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 23.7.1984: Bubi Scholz verhaftet
Am 23. Juli 1984 wurde in Berlin der ehemalige Europameister im Mittelgewicht, Gustav "Bubi" Scholz, unter dem Verdacht festgenommen, in volltrunkenem Zustand seine Frau erschossen zu haben. Scholz wurde später wegen fahrlässiger Tötung zu drei Jahren Haft verurteilt.
Mehr zu diesem Thema bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 25.7.1909: Blériot überquert den Ärmelkanal
Am 25. Juli 1909 überquerte der Franzose Louis Blériot als erster Mensch fliegend den 33 Kilometer breiten Ärmelkanal zwischen Frankreich und Großbritannien.
Mit seinem selbstgebauten Flugzeug benötigte er für die Strecke von Calais bis Dover 27 Minuten und 20 Sekunden.
Mehr zu diesem Thema bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 25.7.1869: Carl Miele (†24.12.1938)
Deutscher Konstrukteur und Unternehmer. Zusammen mit Reinhard Zinkann begann er 1899 in einer ehemaligen Kornfabrik mit der Produktion von Milch-Zentrifugen.
Der Erfindungsgeist Mieles und Zinkanns sowie ihr Gespür für die Bedürfnisse im Haushalt führten trotz Wirtschaftskrise zum Erfolg des Unternehmens. Sie bauten beispielsweise die erste Waschmaschine mit Elektromotor und den ersten Geschirrspüler Europas. In knapp 40 Jahren entstand aus der kleinen Werkstatt ein weltweit agierendes Unternehmen für die Produktion von Haushaltsgeräten. 1938 wurden täglich 2000 Miele-Produkte in alle Welt exportiert. Der Jahresumsatz erreichte 22 Millionen Reichsmark. Mieles Firmenphilosophie war: "Immer besser".
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 26.7.1894: Aldous Leonard Huxley (†22.11.1963)
Britischer Schriftsteller, Essayist und Kulturkritiker. Huxley stand unter dem Einfluss des Großvaters, eines der ersten darwinistisch orientierten Anatomen.
Seine Eindrücke vom Ersten Weltkrieg verarbeitete Huxley in seinem Roman "Schöne neue Welt" (1932). Darin entwarf er die kritische Utopie einer normierten Gesellschaft. Huxley arbeitete als Kunstkritiker und Journalist (1918-1921). Er lebte sieben Jahre in Italien, wo er den Schriftsteller D.H. Lawrence kennen lernte. Huxley ließ sich 1938 in Kalifornien nieder. Seine späteren Werke sind vom Interesse am Buddhismus geprägt. Auf deren Grundsätzen aufbauend, entwickelte Huxley ein von materiellen Zielen losgelöstes, spirituell geprägtes Lebensgefühl.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 28.7.1804: Ludwig Feuerbach (†13.9.1872)
Deutscher Philosoph. Vor Karl Marx war Feuerbach einer der Hauptvertreter des historischen Materialismus.
Feuerbach entwickelte eine psychologische Religionskritik ("Das Wesen des Christentums", 1848). Er studierte Theologie in Heidelberg und Philosophie bei Hegel in Berlin. Nach der Promotion wurde er Privatdozent in Erlangen. 1830 erschienen seine "Gedanken über Tod und Unsterblichkeit". Darin bezeichnete er die Religion als Menschenwerk und verwarf den Glauben an die Unsterblichkeit. Das Buch wurde verboten und Feuerbach aus dem Staatsdienst entlassen. Auf die Unterstützung von Freunden angewiesen, lebte er zunächst bei Ansbach und ab 1860 in Nürnberg. Die Theorien von Karl Marx und Friedrich Engels, aber auch von Sigmund Freud und Ernst Bloch wurden von Feuerbachs Gedanken beeinflusst.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 28.7.1914: Der Erste Weltkrieg
Österreich-Ungarn erklärte Serbien den Krieg.
Gleichzeitig begann die Mobilmachung. Am 28. Juni war der österreichische Thronfolger Franz Ferdinand in Sarajevo ermordet worden. Ein Ultimatum vom 23. Juli konnte von Serbien nicht angenommen werden. Russland hatte der Regierung in Belgrad Unterstützung signalisiert und ebenfalls die Mobilmachung der Streitkräfte angeordnet. Bis Mitte Dezember wurde ganz Serbien erobert. Lange vor Kriegsbeginn hatten die Vorbereitungen auf den Krieg begonnen. Europa war 1914 in zwei Blöcke gespalten: Das Deutsche Reich, Österreich-Ungarn, die Türkei und Bulgarien auf der einen Seite und die "Entente-Mächte" Frankreich, Russland, Großbritannien und ab 1915 das zuvor neutrale Italien auf der anderen. Letztlich entschieden wurde die Auseinandersetzung durch den Kriegseintritt der USA mit ihren unerschöpflichen materiellen und personellen Ressourcen auf Seiten der Entente.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 28.7.1794: Robespierre hingerichtet
Am 28. Juli 1794 wurde der französische Revolutionär Maximilien Robespierre auf der Guillotine hingerichtet.
Anlass seiner Verhaftung waren Gerüchte um eine erneute Verschärfung der Terrorgesetze. Sein Tod markierte den Beginn der letzten Phase der Französischen Revolution.
Mehr zu diesem Thema bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 28.7.1939: Fernsehen für alle
Anlässlich der Eröffnung der "Großen Deutschen Rundfunk- und Fernsehausstellung" kündigte die Post die Freigabe des Fernsehens für die breite Öffentlichkeit an. Mit dem neuen Einheitsempfänger "E 1" konnte jeder Besitzer eines Fernsehgerätes die Sendungen aus Berlin-Witzleben empfangen. Erstmals wurde die Finanzierung des Fernsehen durch Rundfunkgebühren angeregt. In Zukunft sollte die Reichspost den größten Anteil der Rundfunkgebühren erhalten. Nach Versuchssendungen im April 1934 war am 22. März 1935 in Berlin das erste regelmäßige Fernsehprogramm Deutschlands ausgestrahlt worden. Wenige Tage vor Beginn des Zweiten Weltkriegs war der Fernsehsender still gelegt worden.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 30.7.1419: Erster Prager Fenstersturz 
Anhänger des tschechischen Reformators Johannes Hus stürmten das Prager Rathaus. Dabei warfen sie im ersten Prager Fenstersturz die katholischen Stadträte aus dem Fenster. Ausgelöst hatte den ersten Prager Fenstersturz der Ketzertod von Johannes Hus auf dem Scheiterhaufen in Konstanz. In Böhmen hatten seine Lehren von der bedingungslosen Einhaltung der göttlichen Gebote viele Anhänger gefunden. 400 böhmische Adelige schickten daraufhin ein Protestschreiben nach Konstanz. Anfang des 15. Jahrhunderts war in ganz Mitteleuropa der Glaube an ein baldiges Weltende weit verbreitet. Gründe für diese Annahme gaben die Pestepidemien und die Verweltlichung der Kirche. In Böhmen trug das geringe Ansehen von König Wenzel IV., der als Trunkenbold, Frauenheld und unfähiger Herrscher galt, dazu bei.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de


top1Top-Thema: 31.7.1964: Bilder vom Mond
Zum ersten Mal funkte die US-amerikanische Mondsonde "Ranger VII" Bilder des Mondes zur Erde. In den dreizehn Minuten, bevor die Sonde auf dem Mond zerschellte, sandte "Ranger VII" über 4000 Bilder von der Oberfläche des Erdtrabanten zur Erde. Zwischen August 1966 und Januar 1968 fotografierten die fünf US-amerikanischen Lunar-Orbiter-Sonden 95 Prozent der Mondoberfläche mit einer Auflösung bis zu einem Meter. In dieser Zeit wuchs die Zuverlässigkeit der US-amerikanischen Raumfahrtunternehmungen stetig an. Erfahrungen mit mehr als 15 erfolgreichen unbemannten Raumsonden, die etwa 100.000 Mondbilder zur Erde gefunkt hatten, lagen vor, als am 16. Juli 1969 der Start von "Apollo 11" gewagt wurde.
Mehr Themen bei Kalenderblatt.de



WICHTIGE TERMINE



1. Juli 2004
Die Niederlande übernehmen den Vorsitz des Ministerrates der
Europäischen Union

1. Juli 2004: Pressekonferenz
Hier könnte Ihre nächste Pressekonferenz angekündigt werden.
Interessiert? Tel.: 0228-215272 oder Mail an:
anzeigen@journalismus.com

2. Juli 2004
Vor 40 Jahren [2. Juli 1964]:
US-Präsident Johneson unterzeichnet das Gesetz zur Aufhebung der
Rassentrennung

3. Juli 2004
Einführung des Reisepasses für Haustiere der EU

3.- 4. Juli 2004
Sport:

Triathlon: Weltmeisterschaft Langstrecke (Säter/Schweden)

3.- 25. Juli 2004
Sport:

Radsport: 91. Tour de France

3. Juli 2004
gedenktag Gedenktag:
Internationaler Tag der Genosenschaften

4. Juli 2004
Vor 50 Jahren [4. Juli 1954]:
Deutschland wird erstmals Fußballweltmeister - im legendären Spiel der
"Helden von Bern" gegen Ungarn

4. Juli 2004
Sport:

Formel 1: Großer Preis von Frankreich (Magny-Cours)

5. Juli 2004
wahlen Wahlen:
Präsidentenwahlen in Indonesien

6. Juli 2004
Vor 150 Jahren [6. Juli 1854]:
Todestag des deutschen Physikers Georg Simon Ohm

6.- 14. Juli 2004
Stiertreiben von Pamplona

10. Juli 2004
brd Parteitag:
Außerordentlicher Landesparteitag der SPD Saar

10.- 11. Juli 2004
brd Parteitag:
Landesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen (Hagen)

11. Juli 2004
gedenktag Gedenktag:
Weltbevölkerungstag
http://www.unfpa.org/wpd/

11. Juli 2004
Vor 25 Jahren [11. Juli 1979]:
Die erste amerikanische Raumstation Skylab stürzt ab

11. Juli 2004
Sport:

Formel 1: Großer Preis von England (Silverstone/Großbritannien)

11.- 16. Juli 2004
15. Welt-AIDS-Konferenz (Bangkok/Thailand)
http://www.aids2004.org/

12. Juli 2004
Vor 10 Jahren [12. Juli 1994]:
Das Bundesverfassungsgericht erklärt militärische und humanitäre
Einsätze der Bundeswehr im Auftrag der UNO für zulässig

12. Juli 2004
Vor 100 Jahren [12. Juli 1954]:
Geburtstag des chilenischen Dichters und Diplomaten Pablo Neruda

13. Juli 2004
brd Parteitag:
Kleiner Parteitag der CDU Saar

13. Juli 2004
Vor 50 Jahren [13. Juli 1954]:
Todestag der mexikanischen Malerin Frida Kahlo

15. Juli 2004
Vor 135 Jahren [15. Juli 1869]:
Der Franzose Hippolyte Mège-Mouriès erhält ein Patent auf Margarine
als Ersatz für Butter

16. Juli 2004
Vor 25 Jahren [16. Juli 1979]:
Saddam Hussein tritt das Amt des irakischen Präsidenten an

17. Ju,i 2004
Vor 35 Jahren [17. Juli 1969]:
In den USA läuft der spätere Kult-Film "Easy Rider" an

18.- 27. Juli 2004
Internationale Chemie-Olympiade (Kiel)
http://www.icho.de/

20. Juli 2004
Vor 60 Jahren [20. Juli 1944]:
Das von Oberst von Stauffenberg durchgeführte Attentat auf Hitler
missglückt

21. Juli 2004
Vor 35 Jahren [21. Juli 1969]:
Der US-amerikanische Astronaut Neil Alden Armstrong landet als erster
Mensch auf dem Mond

21. Juli 2004
Vor 50 Jahren [21. Juli 1954]:
Auf der Indochinakonferenz wird das Waffenstillstandsabkommen
unterzeichnet

21. Juli 2004
gedenktag Gedenktag:
Nationaler Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige

22. Juli 2004
Vor 30 Jahren [22. Juli 1974]:
Gründung des Bundesumweltamtes in Berlin

22. Juli 2004
Vor 30 Jahren [22. Juli 1974]:
Geburtstag der deutschen Schauspielerin Franka Potente

25. Juli 2004
Sport:

Formel 1: Großer Preis von Deutschland (Hockenheim)

27. Juli 2004
Vor 40 Jahren [27. Juli 1964]:
Die Deutsche Bundesbank gibt 1000-DM-Banknoten heraus

28. Juli 2004
Vor 75 Jahren [28. Juli 1929]:
Geburtstag von Jacqueline Lee Bouvier, spätere J. Kennedy-Onassis

Nicht fündig geworden? Hier weitersuchen:

Google
 
Web www.journalismus.com

Jetzt abonnieren:

Terminvorschau:
Themenplaner-Abo

Rabatt-Datenbank:
Presserabatt-Abo


Lesetipp:
Texten für TV
Texten für TV
Praktischer Journalismus Bd. 74
Lesetipp:
Journalistische Recherche im Internet
Journalistische Recherche
im Internet


Diskussionsforen

Suchen Sie Kollegen, mit denen Sie sich austauschen wollen? Wir bieten Ihnen die nötige Plattform dazu. In unseren Diskussionsforen wird so ziemlich über alles gesprochen. Überzeugen Sie sich selbst ...hier.

Auftragsbörse

Haben Sie gerade keinen Auftrag, oder wissen Sie nicht, wem Sie Ihr Thema anbieten sollen? Dann schauen Sie doch einmal in unsere Auftragsbörse. Ständig neue Angebote gibt es ...hier.

Journalistenschule

Sie wollen Journalist werden und wissen nicht wo? Dann schauen Sie doch mal hier. Wir bieten Ihnen einen einzigartigen Überblick über die wichtigsten Journalistenschulen und ihre Inhalte. Klicken Sie hier...

Rabatte melden

Kennen Sie einen Rabatt, der nicht in unser Datenbank ist? Dann schicken Sie uns doch einfach die Informationen, damit wir den Rabatt in unsere Datenbank aufnehmen können. ...hier

Rabatt-Newsletter (gratis)

Der Klassiker unter den Newslettern informiert einmal monatlich über die neuesten Rabatte für Journalisten. Über 12.000 Journalisten haben ihn abonniert. Mehr...

Universität

Irgendein Universitätsstudium ist in aller Regel die Voraussetzung, um Journalist zu werden. Nur wo gibt es was? Informieren Sie sich über die einzelnen Unis und Studiengänge ...hier.

Presserabatte per E-Mail!
Aktuellen Informationen über Presserabatte: Wir senden Ihnen einmal monatlich neue Presserabatte kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach.
...zum Bestellformular
...500 Presserabatt-Mails